Weihnachtsupdate für die Fritz!Box 7270

AVM beschenkt seine Kunden

Pünktlich zum Weihnachtsfest beschenkt AVM seine Fritz-Box-Anwender. In einem großen Update für die 7270 werden der Box laut Hersteller die besten Entwicklungen aus dem Fritz-Labor beigebracht. Auch andere Fritz-Boxen sollen demnächst Firmwareupdates bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fritz!Box Fon WLAN 7270 kann mit dem neuen Firmwareupdate, das AVM als Weihnachsupdate bezeichnet, jetzt mit deutlich mehr Funktionen aufwarten. Vor allem im WLAN-Bereich kann die Fritz!Box ihren Funktionsumfang ausbauen. Mit der Unterstützung von WDS (Wireless Distribution System) können jetzt mehrere Access Points zusammengeschaltet werden, die dann einen größeren Bereich abdecken.

Stellenmarkt
  1. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Um WLAN-Clients mit der Box verbinden zu können, vereinfacht WPS (WiFi Protected Setup) in Zukunft die Einrichtung. Außerdem kann sich der Fritz-Box-Anwender nun auch ohne WLAN-Sniffer die drahtlos arbeitende Umgebung genauer anschauen. Ein WLAN-Monitor zeigt potenzielle Störungen an, etwa wenn zu viele WLAN-Stationen auf demselben Kanal senden.

Beim drahtgebundenen Netzwerk gibt es ebenfalls neue Funktionen. Die Fritz-Box kann jetzt Rechner über WakeOnLAN starten und der Administrator des AVM-Routers kann festlegen, welche angebundenen Geräte bevorzugt die Internetleitung nutzen können. Außerdem verspricht AVM eine höhere Leistungsfähigkeit des Routers.

An den USB-Funktionen hat AVM auch gearbeitet. So kann die Fritz!Box nun auch mit USB-Speichermedien umgehen, wenn diese NTFS-formatiert sind. Ist das USB-Medium mit Musik befüllt, kann die Fritz!Box jetzt mit mehr Musikdateien auf einem Medium umgehen. AVM verspricht, die kleine Box könne mit "weit mehr als 5.000 Musikdateien" umgehen. Außerdem soll das Streaming der Musikdateien zu verschiedenen UPnP-Clients zuverlässiger arbeiten.

Nutzer von DECT-Telefonen können sich über HD-Telefonie freuen. Auch der Anrufbeantworter und die Faxfunktion will AVM verbessert haben. Weitere Verbesserungen sind in der Liste der Änderungen im Detail einsehbar.

Das Weihnachtsupdate lässt sich über das Serviceportal des Routers herunterladen. Auch über das automatische Update der Fritz!Box soll das Update installierbar sein. Für die Fritz!Box 7170 und 3270 kündigt AVM zudem für die kommenden Wochen ein Update an, ohne jedoch Details zu nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


08150815 12. Dez 2008

Das wird dir bei der 7170 aber über kurz oder lang auch blühen. Du brauchst ja nur den...

Ekelpack 12. Dez 2008

Und? Hast Du?

Octavian 12. Dez 2008

TIFF -und- PDF sind einstellbar. Einfach ein Format auswählen. JPG ist nicht möglich.

08150815 12. Dez 2008

Vorallem wenn man das Zeug mit 5 Jahren Garantie verkauft. Dann sollte man diese Modelle...

LH 12. Dez 2008

Stimmt, aber es spart Strom bei allen die das nicht brauchen, und das dürften aktuell...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /