Abo
  • IT-Karriere:

Passvideo statt Passbild

Bundesdruckerei und Samsung kooperieren bei ePass-Entwicklung

Die Bundesdruckerei und Samsung Mobile Display wollen gemeinsam Displays für Ausweise auf der Basis spezieller organischer Leuchtdioden entwickeln. Dazu haben die beiden Unternehmen zunächst eine zwölfmonatige Kooperation vereinbart.

Artikel veröffentlicht am ,

Ziel der Zusammenarbeit zwischen der Berliner Bundesdruckerei und dem koreanischen Displayhersteller Samsung Mobile Display ist, so die Bundesdruckerei, die Entwicklung des Nachfolgers des heutigen Passbildes. Statt eines statischen Bildes soll der Ausweis der Zukunft über ein Aktiv-Matrix-Display mit organischen Leuchtdioden (AMOLED) verfügen, das ein Video abspielt. Darauf soll der Kopf des Inhabers aus verschiedenen Perspektiven zu sehen sein, was den Grenzbeamten die Identifikation erleichtern soll.

Stellenmarkt
  1. UmweltBank AG, Nürnberg
  2. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden

Samsung steuert im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit AMOLED-Displays, die Bundesdruckerei ihre Erfahrungen bei der Entwicklung von elektronischen ID-Dokumenten bei.

Die beiden Partner suchen nach Möglichkeiten, die AMOLEDs in unterschiedliche Materialien zu integrieren. Dabei gehe es darum, Dokumente zu entwickeln, die trotz des integrierten Displays dünn, klein, flexibel und robust sind. Daneben sollen bei den Dokumenten neue Methoden zum Schutz der Identität und zur Fälschungssicherheit eingesetzt werden.

"Wir versprechen uns von der Entwicklungszusammenarbeit Zugang zu neuesten Displaytechnologien. Durch die Kooperation sind wir in der Lage, auf Basis modernster Technologien und Materialien innovative Lösungen zu erproben und kurzfristig neue Konzepte und Dokumente vorzustellen", erklärte Bundesdruckereichef Ulrich Hamann.

Den ersten Ausweis mit einem Passvideo haben Bundesdruckerei und Samsung im Mai 2008 vorgestellt. Das Dokument ist 0,7 mm dick und verfügt über ein 0,3 mm dickes AMOLED-Display. Bei dieser Technik liegt hinter jedem Bildpunkt des Displays eine aktive elektronische Schaltung, die mit sehr wenig Strom auskommt. Die Energie für das Display liefert das Lesegerät.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)

armer steuerzahler 15. Dez 2008

braucht keine sau. die bundesdruckerei sollte unbedingt wieder verstaatlich werden und...

+-+ 12. Dez 2008

Statt teuern Displays einfach Wackelbilder(auch Wechselbilder,noch besser: "Linsenraster...

Ovo 12. Dez 2008

Na das ist doch prima. Dann können endlich weniger auswandern und müssen hier bleiben...

Melkkuh der Nation 12. Dez 2008

Der Steuerzahler natürlich. Und viel von dem Geld geht dann auch noch nach Korea.

Peter S. Ilie 11. Dez 2008

*rofl* Wie läuft das dann auf der Wache ab? Hos runter, aufs schwarze Farbkissen setzen...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /