Telekom-Tarifrunde: Verdi fordert 8,5 Prozent mehr Geld

Konzernführung will lediglich auf Absenkung der Gehälter verzichten

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will für die Beschäftigten der Deutschen Telekom in der anstehenden Tarifrunde 8,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt herausholen. Die Konzernführung ruft dagegen zum Maßhalten auf und will lediglich eine geplante Absenkung der Gehälter nicht umsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Konzernführung und Beschäftigte bei der Deutschen Telekom steuern im kommenden Jahr auf einen Konflikt zu. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi geht mit einer Forderung von 8,5 Prozent, mindestens aber 220 Euro mehr monatlichem Lohn und Gehalt in die kommende Tarifrunde 2009. Verhandelt wird für die Telekom und die T-Service-Gesellschaften. Weiter hat die Verdi-Tarifkommission für die Beamten einen Ausgleich der Differenz zwischen Tariferhöhung und der Anhebung ihrer Besoldung als Forderung aufgestellt.

Stellenmarkt
  1. RPA Developer (m/w/d)
    Beurer GmbH, Ulm
  2. IT-Systemarchitekt (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Regensburg, Nürnberg, Zwiesel
Detailsuche

Für die Auszubildenden soll es mindestens 70 Euro mehr geben. Die neue Tarifvereinbarung soll auf zwölf Monate festgeschrieben werden.

"Die Forderung von Verdi in Höhe von 8,5 Prozent passt nicht in den wirtschaftlichen Rahmen. Wir appellieren hier, Maß zu halten", sagte Telekom-Sprecher Christian Schwolow Golem.de. Der Bonner Konzern wolle aber möglichst zeitnah zu einem tragfähigen Ergebnis kommen und biete an, die vereinbarte Absenkung der Gehälter um 2,17 Prozent zum 1. Januar 2009 bei allen drei Servicegesellschaften nicht umzusetzen. "Für die Mitarbeiter der Deutschen Telekom AG streben wir ebenfalls keine erneute Nullrunde an", so Schwolow weiter.

Nach monatelangen bundesweiten Protesten haben die Telekom-Beschäftigten unterdessen einen Teilerfolg zum Erhalt der Arbeitsplätze in Callcentern erreicht: Die Telekom sichert den Weiterbetrieb von 33 statt bisher 24 geplanten Callcentern bis Ende 2012 zu. Dazu kommen weitere sechs Standorte von Vivento-Callcentern. Derzeit gibt es 83 Standorte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Devon James 13. Dez 2008

Im eigenen Land kann sich die Bevölkerung die Produkte ja nicht leisten. Wovon 85,9% in...

mielke 12. Dez 2008

ich weiß wo du wohnst

iJones 12. Dez 2008

In vielen Gegenden herrscht zur Zeit Vollbeschäftigung. Das Arbeitgeber massiv Probleme...

marks 12. Dez 2008

das schlechte an kommunismus ist, dass es ihn nie gegeben hat und wohl auch nie geben wird.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Elektromobilität: Sixt bestellt 100.000 Elektroautos bei BYD
    Elektromobilität
    Sixt bestellt 100.000 Elektroautos bei BYD

    Der Autovermieter Sixt macht Ernst mit der Umstellung seiner Flotte auf Elektroautos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /