• IT-Karriere:
  • Services:

CERN veröffentlicht Fotos vom beschädigten LHC

Ende Juni soll der Teilchenbeschleuniger wieder betriebsbereit sein

In einem Bericht hat das CERN die Ursache für den Schaden am Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) bestätigt und als neuen Starttermin Juni 2009 genannt. Außerdem hat das CERN Fotos der beschädigten Verbindungen zwischen den supraleitenden Magneten veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

LHC: Beschädigte Verbindungen
LHC: Beschädigte Verbindungen
Das europäische Kernforschungszentrum (CERN) hat einen Schadensbericht sowie Fotos der beschädigten Stellen in Sektor 3 - 4 des Teilchenbeschleunigers Large Hadron Collider (LHC) veröffentlicht. Das CERN bestätigte, dass eine fehlerhafte elektrische Verbindung zwischen zwei Magneten die Ursache für den Schaden am 19. September 2008 war. Daraus resultierte ein mechanischer Schaden, in dessen Folge Helium, das als Kühlmittel in den Magneten verwendet wird, austrat.

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Services GmbH, München
  2. Haufe Group, Bielefeld

Die CERN-Techniker mussten warten, bis die Temperaturen in dem betroffenen Sektor auf Zimmertemperatur gestiegen waren, bevor sie die beschädigten supraleitenden Magneten untersuchen konnten. Derzeit reinigen und reparieren sie einige der supraleitenden Magnete. Dazu haben sie 53 der rund 1.800 supraleitenden Magnete ausgebaut, von denen 28 an die Oberfläche gebracht wurden. Zwei neue Magnete seien schon eingebaut, so das CERN.

 

Die Magnete spielen eine entscheidende Rolle, da sie dafür sorgen, dass die Teilchen in der Spur bleiben. Diese bewegen sich bei beinahe Lichtgeschwindigkeit nur geradeaus, der LHC ist jedoch ringförmig. Aufgabe der Magnete ist es, die Teilchen auf eine ringförmige Bahn zu lenken.

Sektor 3 - 4 des LHC
Sektor 3 - 4 des LHC
Bis März 2009 sollen alle Magnete wieder eingebaut, die Arbeiten an den Verbindungen sollen bis Mai abgeschlossen sein. Ende Juni soll der LHC dann bereit für erste Tests sein.

Für das CERN sei es das Wichtigste, den LHC möglichst schnell zu reparieren, um endlich Teilchenkollisionen durchführen zu können. "Das wird im Sommer 2009 sein", sagte CERN-Direktor General Robert Aymar und bestätigte damit einen Bericht vom November 2008, nach dem die Reparatur des LHC länger dauern und teurer werde als geplant. Anfangs war das CERN davon ausgegangen, dass der LHC nach der Winterpause im Frühjahr 2009 wieder in Betrieb genommen werden könne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,61€
  2. 65,99€
  3. 80,99€
  4. (-10%) 17,99€

Bouncy 25. Jun 2009

so ein schöner post, und keiner wird ihn lesen. dir ist das datum des artikels schon bewu...

alfa 05. Jan 2009

"Quelle: CERN" - willste Musik drunterlegen oder was? :)

Thai-Boa 16. Dez 2008

Ja... aber ich denke eher, dass interdimensionäre Koboldo die Schweiz übernehemen werden...

DerInfantile 15. Dez 2008

Rechne es doch aus... 40000 Km Umfang, die Erde dreht sich in 24 Std. einmal = ca. 1670 km/h.

alter Mann 14. Dez 2008

http://video2.golem.de/files/1/1/1760/cernreparatur_mf_on2.flv


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /