Handbuch zum Windows Server 2008 als kostenloser Download

Buch von Ulrich B. Boddenberg kommt erst in der kommenden Woche in den Handel

Das Buch "Windows Server 2008" von Ulrich B. Boddenberg steht ab sofort kostenlos zum Download bereit. Die gedruckte Version kommt erst in der kommenden Woche in die Läden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verlag Galileo Computing stellt sein Handbuch zum "Windows Server 2008" bereits vor Erscheinen im Buchhandel kostenlos online zum Download bereit. Das Buch richtet sich an Administratoren, Entscheider und Berater, die sich mit dem Windows Server 2008 beschäftigen. Es beleuchtet das neue Serverbetriebssystem aus einem sehr praxis- und lösungsorientierten Blickwinkel und zeigt nach einem ersten Überblick der Basistechnologien konkrete Einsatzmöglichkeiten auf, heißt es im Klappentext.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
Detailsuche

Ein besonderer Fokus liegt auf den Neuerungen gegenüber dem Vorgängersystem. Boddenberg deckt Themen von der Installation und Migration über Interoperabilität und Vista im Netz bis hin zur Hochverfügbarkeit ab.

Die Downloadversion ist rund 80,4 MByte groß und enthält das Buch in einer HTML-Version, die auch online verfügbar ist. Die gedruckte, knapp 1.200 Seiten umfassende Ausgabe erscheint am 19. Dezember 2008 bei Galileo Computing und kostet im Buchhandel 59,90 Euro (ISBN 978-3-8362-1327-1).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wayne... 12. Dez 2008

Interessierts?

GRO 12. Dez 2008

oder beides

Very simple 11. Dez 2008

Nur weil es diesen Service gibt habe ich mich schon für einige Gallileo-Bücher...

Vollhorst 11. Dez 2008

Wieso? Hast du dich von einem kleinen Spinner der in irgendwelchen Foren rumspammt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /