Abo
  • IT-Karriere:

Spieletastatur mit Display und Joystick

Logitech G13 Advanced Gameboard mit 25 programmierbaren Tasten

Das neue Logitech G13 Advanced Gameboard sieht aus wie eine abgeschnittene Tastatur mit Handballenauflage. Das Eingabegerät trägt am Kopfende ein kleines Display, das Informationen zum Spiel und Chats darstellen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech G13 Advanced Gameboard
Logitech G13 Advanced Gameboard
Mit 25 programmierbaren Tasten ausgerüstet wird das Logitech G13 Advanced Gameboard mit einer Hand bedient. Da jede Taste bis zu dreimal belegt werden kann, ergeben sich zusammen mit einem kleinen Joystick, der auch noch Platz auf dem Eingabegerät fand, nach Herstellerangaben 87 Eingabemöglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

Makros bilden ganze Tastenfolgen ab und sollen dem Spieler in hektischen Situationen einen taktischen Vorteil bieten. Die LCD-Anzeige des G13 bietet eine Auflösung von 160 x 43 Pixeln. Spielstatistiken, Systeminformationen und sogar Nachrichten von den Mitspielern sollen hier angezeigt werden.

 

Logitech G13 Advanced Gameboard
Logitech G13 Advanced Gameboard
Jede Taste des G13 Advanced Gameboard ist beleuchtet. In schlecht beleuchteten oder abgedunkelten Räumen soll so der Überblick gewahrt bleiben. Die Hintergrundbeleuchtung kann farblich dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Im Speicher des Eingabegerätes lassen sich fünf vorprogrammierte Spielprofile ablegen. Einige Einstellungen für beliebte Spiele wie World of Warcraft, Herr der Ringe, Shadows of Angmar und Call of Duty 4 liefert Logitech gleich mit.

Das Logitech G13 Advanced Gameboard soll ab Dezember 2008 in den Handel kommen. Der Preis liegt bei rund 90 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 334,00€

Trolli der... 07. Jan 2009

... der sogar größer ist als das Mini-Mäusekino, das in der Tastatur verbaut ist. Da kann...

Toadie 11. Dez 2008

Also ich seh in diesen Teilen auch irgendwie den Sinn nicht. Was soll den da der Vorteil...

Der Kaiser 11. Dez 2008

Stimmt. Hängt vielleicht damit zusammen:

Der Kaiser 11. Dez 2008

Ich hatte auch keinen Ton, aber das muss noch nichts heissen.

lulula 11. Dez 2008

Ich habe das nostromo 52. Das hat zwar keinen Daumenjoystick, aber dort ein...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /