Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitschefin verlässt Mozilla

Window Snyder will sich auf ein neues Projekt konzentrieren

Window Snyder verlässt Mozilla. Erst im September 2006 war sie zu Mozilla gewechselt, wo sie noch für die Sicherheit des Browsers Firefox verantwortlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Jahresende wird Mozillas Sicherheitschefin Window Snyder Mozilla verlassen, kündigt sie im Mozilla Security Blog an. Sie will künftig an einem Thema arbeiten, das sie schon lange beschäftigt, so Snyder, will aber noch nicht mehr verraten.

Mozillas Security-Blog soll künftig von Johnathan Nightingale, Lucas Adamski, Brandon Sterne und Mike Shaver bestückt werden. Snyder war einst als Senior Security Strategist für Microsoft tätig und arbeitete vor ihrer Tätigkeit für Mozilla bereits für die von ihr gegründete Sicherheitsfirma Matansano als Technikchefin.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 2,49€
  4. 2,49€

Seher 14. Dez 2008

Das ist bestimmt eine Kunstfigur. Vorname Window und dann war sie auch noch bei...

spanther 12. Dez 2008

Dann bin ich ja beruhigt und kann weiterhin PacMan spielen hehe :-)

Youssarian 12. Dez 2008

's gibt keinen Fisch mehr für Idioten?


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /