Vodafone und Wayfinder Systems sind sich handelseinig

23 Millionen Euro für Anbieter von Lokalisierungs- und Navigationsdiensten

Der britische Mobilfunkbetreiber Vodafone übernimmt Wayfinder Systems, einen schwedischen Anbieter von Lokalisierungs- und Navigationsdiensten für Mobiltelefone. Das Gebot liegt bei 23 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Vodafone wird Wayfinder Systems aus Stockholm (Schweden) kaufen. Wayfinders Aufsichtsrat hat den Aktionären empfohlen, der Bar-Offerte mit einem Volumen von 239 Millionen schwedischen Kronen (23 Millionen Euro) zuzustimmen. Eigner, die 45 Prozent der Anteile halten, hätten das Gebot angenommen, so der britische Mobilfunkkonzern.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  2. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
Detailsuche

"Die Wayfinder-Software erlaubt es, auf Mobiltelefonen Karten und Wegbeschreibungen genauso darzustellen wie auf speziellen Navigationsgeräten", erklärte Pieter Knook, Internet Services Director bei Vodafone. Vodafone wolle künftig eigene Lokalisierungsprodukte und -dienste anbieten. Wayfinders Dienste sind in 19 Sprachen verfügbar. Analysten gehen davon aus, dass Vodafone weitere Navigationsprodukte unter eigener Marke herausbringt.

Wayfinder wurde 1989 als Entwicklungsprojekt von Ericsson ins Leben gerufen. 1995 verkaufte Ericsson den Bereich, der als Itinerary Systems Standardsoftware für GPS-Navigation auf Mobiltelefonen entwickelte. 2002 folgte die Umbenennung in Wayfinder Systems und die ersten Produkte für Endkunden. Im Juli 2007 erwarb Wayfinder den finnischen Navigationsexperten Navicore, der in das Unternehmen integriert wurde.

Im Oktober 2008 stellte Wayfinder einen kostenlosen mobilen GPS-Dienst in Deutschland vor. Wayfinder Active richtet sich an Menschen, die abseits befestigter Straßen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf Skiern unterwegs sind. Die Applikation umfasst Karten, Routenplanung und Tracking mit GPS. Auf dem Handybildschirm lassen sich auch Ausflüge Gleichgesinnter verfolgen, die ebenfalls diesen Dienst freigeschaltet haben. "Unsere Firmenstrategie ist klar daraufhin ausgerichtet, unser Portfolio über die reine Autonavigation hinaus zu erweitern und Dienste wie die interaktive Active Outdoor Community zu integrieren", sagte Wayfinder-Chef Magnus Nilsson.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /