FCC-Kommissarin für Internetfilter statt Netzneutralität

250 Milliarden US-Dollar Verlust durch Piraterie

FCC-Kommissarin Deborah Taylor Tate hat sich positiv über digitales Rechte-Management und Filtermaßnahmen bei Internetprovidern geäußert. Taylor Tate will damit die sogenannte Piraterie im Internet bekämpfen.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Deborah Taylor Tate stammt aus Nashville im US-Bundesstaat Tennessee und ist Mitglied der mächtigen Federal Communications Commission (FCC) der USA. Nashville ist bekannt als Musikhauptstadt der USA. Viele Musikunternehmen und Musiker haben sich in und um Nashville angesiedelt. In einer Rede an der Universität von Pennsylvania sagte Taylor Tate am 2. Dezember 2008, zu ihren Nachbarn und Freunden gehörten "Autoren, Künstler, Produzenten und leitende Angestellte von Musikunternehmen". Bei ihnen habe sie "mit eigenen Augen gesehen, welche Auswirkungen die Piraterie auf unser Land hat".

Stellenmarkt
  1. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
  2. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
Detailsuche

Sie bezifferte die entstandenen Verluste auf 58 Milliarden US-Dollar und 373.375 Arbeitsplätze. Die US-Handelskammer habe sogar einen Schaden von jährlich 250 Milliarden US-Dollar durch Piraterie aller Art errechnet, erklärte Taylor Tate.

Taylor Tate sucht nach Auswegen aus dieser Krise und wurde unter anderem bei der Walt-Disney-Company und bei iTunes fündig. Technologien wie werbefinanzierte Mediaplayer oder Systeme für das digitale Rechte-Management (DRM) spielen in den Augen von Taylor Tate eine "bedeutende Rolle bei der elektronischen Distribution von Inhalten". Die FCC-Kommissarin zeigte sich nicht nur von der Komplexität der Systeme beeindruckt, sondern auch von ihrer Effektivität. Ihre besondere Aufmerksamkeit finden Verfahren für digitale Wasserzeichen und digitale Fingerabdrücke. Taylor Tate begrüßte ausdrücklich die Anstrengungen mancher Universitäten, mit technischen Mitteln gegen die ungenehmigte Verbreitung von Inhalten in Universitätsnetzwerken vorzugehen.

FCC-Kommissarin Taylor Tate nutzte die Rede vor der Arbeitsgruppe für geistiges Eigentum an der Universität von Pennsylvania, um in der Frage der Netzneutralität und der Inhaltefilterung bei ISPs Stellung zu beziehen: "Netzwerk-Management spielt eine sehr positive Rolle, wenn es um die Beseitigung der Onlinepiraterie geht... Es ist wichtig, dass wir es den Netzwerkbetreibern erlauben, ihre Netzwerke zu managen und ihnen nicht mit regulatorischen Auflagen die Hände binden. Es kann keinen Zweifel daran geben, dass 'Netzneutralität', wie sie manchmal in Washington... verstanden wird, den Netzwerkbetreibern die Hände binden würde. Digitale Fingerabdrücke und digitale Wasserzeichen wären unmöglich, wenn die Netzneutralität in strikter Form durchgesetzt würde." [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MxH 13. Dez 2008

nuja dein text is etwas hasserfüllt! ich bin fotograph...verdiene mit meinem copyright...

MxH 13. Dez 2008

jo, die deutschen sind wie schlachtvieh..nur wissen sie was passiert, da es in ihrer...

Der Kaiser 13. Dez 2008

WLAN-Mesh kombiniert mit Freenet, I2P oder Tor. Freifunk würde sich für sowas anbieten...

Der Kaiser 11. Dez 2008

Den Film kann ich nur jedem* empfehlen. :) *der Zynismus versteht

Der Kaiser 11. Dez 2008

:(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /