• IT-Karriere:
  • Services:

Thunderbird 3: Beta 1 ist fertig

E-Mail-Client erhält Oberfläche mit Tab-Unterstützung

Der in Entwicklung befindliche E-Mail-Client Thunderbird 3 steht ab sofort als Betaversion zum Download bereit. Die ersten drei Alphaversionen brachten kaum Verbesserungen an der Programmoberfläche. Das ändert sich nun mit der Beta 1, die Tabs unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 3 Beta 1
Thunderbird 3 Beta 1
E-Mails, Nachrichtenverzeichnisse sowie Kalender werden mit Thunderbird 3 Tab-fähig. Damit soll der Nutzer die verschiedenen Daten besser im Überblick haben. Beim Schreiben von Nachrichten gibt es aber keine Tab-Unterstützung. Die Kalenderfunktionen stehen wie gehabt nur zur Verfügung, falls die Lightning-Erweiterung installiert wird.

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Röttenbach
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell

Thunderbird erhält wie Firefox 3 einen neuen Add-on-Manager, mit dem sich Erweiterungen, Plug-ins und Themes zentral verwalten und auch herunterladen lassen. Zudem lassen sich Plug-ins darüber einzeln ein- und ausschalten. Für Thunderbird 3 müssen all diese zusätzlichen Komponenten von den Entwicklern angepasst werden, so dass derzeit nur wenige für die neue Thunderbird-Version zur Verfügung stehen.

Thunderbird 3 Beta 1
Thunderbird 3 Beta 1
Die mit der Alpha 3 eingeführte neue Nachrichtendarstellung wurde weiter verbessert. Damit sollen benötigte Befehle leichter erreichbar sein. Auch das neue Adressbuch wurde leicht überarbeitet: Befindet sich die Adresse eines Absenders bereits im Adressbuch, so signalisiert das ein kleiner Stern in der Nachrichtenansicht. Ein Klick auf den Stern öffnet den Bearbeiten-Dialog, um Änderungen daran vorzunehmen.

Ansonsten wurden die mit der Alpha 3 in Thunderbird integrierten Neuerungen weiter verbessert und Mac-Anwender können nun Growl nutzen, um sich auf neu eingegangene E-Mails hinweisen zu lassen.

Thunderbird 3 Beta 1 steht ab sofort für Windows, MacOS und Linux unter anderem in deutscher Sprache als Download zur Verfügung. Da es sich hierbei noch um eine Vorabversion handelt, sollte sie nicht im Produktiveinsatz verwendet werden. Programmfehler können zu Abstürzen und auch zu Datenverlust führen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Armin Palgen 29. Mär 2010

Meines Wissens ist vorerst kein Exchange Support für Thunderbird geplant. Solang es...

Christian... 10. Dez 2009

Macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn wenn Lightning standardmässig integriert ist...

MacMarc 11. Dez 2008

growl finde ich gut und benutze ich auch intensiv und das mit thunderbird 2.x

MacMarc 11. Dez 2008

mit thunderbird 2.x das ist also keine neuerung.

Hassashin 11. Dez 2008

Schau dir mal http://www.heise.de/software/download/special/netz_kalender/46_1 an. Gruss...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /