Intel schließt Entwicklung seines 32-Nanometer-Prozesses ab

Core-i7-Nachfolger "Westmere" im vierten Quartal 2009

Intel hat die Entwicklung seines Herstellungsprozesses der nächsten Generation abgeschlossen und liegt damit im Plan, um im vierten Quartal 2009 erste Prozessoren in 32-Nanometer-Technik auf den Markt zu bringen. Das erste Modell wird der Die-Shrink des Core i7 mit Codenamen "Westmere" sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr Energieeffizienz und dichter gepackte und leistungsfähigere Transistoren soll die neue Generation von 32-Nanometer-Chips bringen. Aktuell fertigt Intel seine Prozessoren mit Strukturgrößen von 45 Nanometern. Die Verkleinerung erlaubt es zudem, auf gleicher Fläche mehr Schaltkreise unterzubringen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Schwerpunkt Container Services und Container Management
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Stuttgart
  2. Full-Stack Webentwickler (m/w/d)
    Westermann Gruppe, Braunschweig
Detailsuche

Details zu seinem 32-Nanometer-Prozess will Intel auf dem International Electron Devices Meeting (IEDM) in der kommenden Woche in San Francisco vorstellen. Es ist der nächste Schritt in Intels Tick-Tock-Strategie, die zwölf Monate nach der Einführung einer neuen Prozessorgeneration - zuletzt der Core i7 alias Nehalem - einen sogenannten Die-Shrink, also die Verkleinerung der Strukturen mit einem neuen Herstellungsprozess, vorsieht. Die Version des Core i7 in 32 Nanometern Strukturbreite hat den Codenamen "Westmere".

Die weitere Miniaturisierung stellt Chiphersteller vor Probleme, weil sie an die physikalischen Grenzen ihrer Technik stoßen. So setzt Intel bei seinen 32-Nanometer-Chips unter anderem auf eine zweite Generation seines High-k-Dielektrikums, einen Metall-Gate-Transistor, Immersionslithographie mit 193 Nanometern für wichtige Schichten sowie weiterentwickelte Techniken für gedehnte Transistoren. Damit will Intel zugleich die Leistungsfähigkeit der Transistoren erhöhen, was zu schnelleren Chips führt. AMD setzt die "wet tools" für Immersionslithographie bereits bei seiner 45-nm-Generation ein.

Neben dem 32-Nanometer-Prozess will Intel auf dem IDEM auch ein neues, auf dem Chip integriertes Stromsparsystem für 45-Nanometer-Chips vorstellen, das für mehr Leistung sorgen soll. Auch einen kurzen Ausblick auf den CMOS-Prozess mit Strukturgrößen von 22 Nanometern soll es geben.

Bereits auf dem Intel Developer Forum im Herbst 2007 zeigte Intel erste Chips in 32-Nanometer-Technik. Diese kombinierten Logik und Speicher (SRAM) und umfassten jeweils mehr als 1,9 Milliarden Transistoren. Zum Vergleich: Die ersten Core-i7-Chips bestehen aus einem einzelnen Die mit vier Kernen, das aus 731 Millionen Transistoren besteht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /