Acer kündigt Breitbilddisplays mit bis zu 24 Zoll an

Preisgünstige X3-Modelle kosten ab 110 Euro aufwärts

Acer hat fünf Breitbilddisplays angekündigt. Die Modelle der X3-Serie erreichen allesamt ein Seitenverhältnis von 16:9 und sind daher gut für die Darstellung von Filmen geeignet. Die Bilddiagonalen reichen von 18,5 bis zu 24 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Reaktionszeit der TN-Panels liegt bei 5 ms, die Helligkeit wird mit 300 Candela pro Quadratmeter angegeben. Die Einblickwinkel liegen in beiden Hauptrichtungen bei jeweils 160 Grad.

Stellenmarkt
  1. IT-Service- und Support-Manager (m/w/d)
    Support Center/Einkauf/Wiesbaden, Wiesbaden
  2. IT-Experten (m/w/d) für die Abteilung Sicherheitsberatung
    Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Nürnberg
Detailsuche

Die Auflösung variiert mit der Größe der Displays. Während es das kleinste Modell X193HQA auf 1.366 x 768 Pixel bringt, erreicht das 20-Zoll-Modell X203H eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln. Der 21,5-Zöller X223HQ sowie der X233H (23 Zoll) und der 24 Zoll große X243H kommen auf 1.920 x 1.080 Pixel.

Die Kontrastverhältnisse unterscheiden sich ebenfalls je nach Modell. Die Displays X193HQA und X203H kommen auf ein Kontrastverhältnis von 10.000:1 beim X233H, beim X243H sind es 40.000:1 und beim X223HQ 20.000:1. Neben dem VGA-Anschluss wird optional auch DVI mit HDCP und HDMI angeboten.

Die neuen Displays sollen ab Ende Dezember 2008 in den Handel kommen. Die Preise beginnen ab rund 110 Euro für den X193HQA. Der X203H kostet ab 120 Euro, für den X223HQ werden 150 Euro aufgerufen und der X233H kostet ab 170 Euro. Das Spitzenmodell X243H kostet ab 270 Euro. Preise für die HDMI/DVI-Option gab Acer nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DexterF 11. Dez 2008

...müsste das heissen und "effektiv ist die Fläche geringer als bei 16:10 und deshalb...

.s 10. Dez 2008

Alle kaufen 16:9 Glare! In Mediamarkt und Satur stehen doch nur so Kisten rum. Man findet...

SchaeubleDERGel... 10. Dez 2008

Hab nen beamer von Acer. Ansich bin ich recht zufrieden, aber das Gerät macht immer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. TPM und Secureboot: Poettering will bessere Verschlüsselung unter Linux
    TPM und Secureboot
    Poettering will bessere Verschlüsselung unter Linux

    Mit Sicherheitstechniken von Windows, MacOS oder ChromeOS könnten übliche Linux-Distributionen nicht mithalten. Der Systemd-Gründer will das ändern.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /