Acer kündigt Breitbilddisplays mit bis zu 24 Zoll an

Preisgünstige X3-Modelle kosten ab 110 Euro aufwärts

Acer hat fünf Breitbilddisplays angekündigt. Die Modelle der X3-Serie erreichen allesamt ein Seitenverhältnis von 16:9 und sind daher gut für die Darstellung von Filmen geeignet. Die Bilddiagonalen reichen von 18,5 bis zu 24 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Reaktionszeit der TN-Panels liegt bei 5 ms, die Helligkeit wird mit 300 Candela pro Quadratmeter angegeben. Die Einblickwinkel liegen in beiden Hauptrichtungen bei jeweils 160 Grad.

Stellenmarkt
  1. Simulation Engineer (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. Software Developer (f/m/x)
    Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH), Neuherberg bei München
Detailsuche

Die Auflösung variiert mit der Größe der Displays. Während es das kleinste Modell X193HQA auf 1.366 x 768 Pixel bringt, erreicht das 20-Zoll-Modell X203H eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln. Der 21,5-Zöller X223HQ sowie der X233H (23 Zoll) und der 24 Zoll große X243H kommen auf 1.920 x 1.080 Pixel.

Die Kontrastverhältnisse unterscheiden sich ebenfalls je nach Modell. Die Displays X193HQA und X203H kommen auf ein Kontrastverhältnis von 10.000:1 beim X233H, beim X243H sind es 40.000:1 und beim X223HQ 20.000:1. Neben dem VGA-Anschluss wird optional auch DVI mit HDCP und HDMI angeboten.

Die neuen Displays sollen ab Ende Dezember 2008 in den Handel kommen. Die Preise beginnen ab rund 110 Euro für den X193HQA. Der X203H kostet ab 120 Euro, für den X223HQ werden 150 Euro aufgerufen und der X233H kostet ab 170 Euro. Das Spitzenmodell X243H kostet ab 270 Euro. Preise für die HDMI/DVI-Option gab Acer nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DexterF 11. Dez 2008

...müsste das heissen und "effektiv ist die Fläche geringer als bei 16:10 und deshalb...

.s 10. Dez 2008

Alle kaufen 16:9 Glare! In Mediamarkt und Satur stehen doch nur so Kisten rum. Man findet...

SchaeubleDERGel... 10. Dez 2008

Hab nen beamer von Acer. Ansich bin ich recht zufrieden, aber das Gerät macht immer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /