Abo
  • Services:

Toolani: Telefonate ins Ausland zum Festnetzpreis

In Betaphase kosten Auslandstelefonate zu Festnetzanschlüssen keinen Aufschlag

Das österreichische Unternehmen Toolani startet in Deutschland seinen Dienst für kostengünstige Anrufe ins Ausland. In der derzeit laufenden Betaphase kosten Anrufe in ausländische Festnetze nur so viel wie ins inländische Festnetz. Anrufe auf ausländische Handynummern sind teurer.

Artikel veröffentlicht am ,

In Österreich ist Toolani mit dem Produkt HandyKick bereits tätig, nun betritt das Unternehmen den deutschen Markt. Der Nutzer soll den Dienst besonders einfach verwenden können. Dazu muss sich der Kunde kostenlos bei Toolani anmelden und die eigene Rufnummer sowie E-Mail-Adresse hinterlegen. Im Toolani-Profil bestimmt der Anwender die Telefonnnummern, die er im Ausland anrufen will. Jeder dieser Nummern wird eine unbenutzte Rufnummer im deutschen Festnetz zugewiesen, die künftig statt der Auslandstelefonnummer gewählt wird.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Den Anruf in das ausländische Netz wickelt Toolani im Hintergrund ab, so dass der Nutzer davon nichts bemerkt, lautet das Versprechen. Dabei setzt der Anbieter entweder auf eine VoIP-Verbindung oder eine herkömmliche Kabelverbindung, wenn die VoIP-Verbindung nicht gut genug ist. Der Wechsel zwischen den beiden Techniken soll der Nutzer nicht wahrnehmen.

Momentan lassen sich in Toolani maximal fünf Rufnummern zuweisen und in der Betaphase fallen keine weitere Kosten für den Anruf ausländischer Festnetznummern an. Nach Abschluss der Betaphase hängt der Minutenpreis davon ab, in welches Land der Nutzer telefoniert. Bei Anrufen auf eine ausländische Mobilfunkrufnummer fallen bereits Gebühren an. So kostet die Telefonminute für einen Anruf einer Telefonnummer in einem türkischen Handynetz 20 Cent pro Minute, auf Handynummern in den USA sind es 3 Cent in der Minute. Jede Telefonminute wird seitens Toolani voll abgerechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht.

Zu den Toolani-Gebühren addieren sich in jedem Fall die Kosten für einen Anruf einer deutschen Festnetznummer. Vom Festnetztelefon mit einer Telefonflatrate fallen dann keine weiteren Gebühren an. Aber auch Handynutzer mit einer Telefonflatrate in das deutsche Festnetz müssen außer den Toolani-Gebühren nichts weiter bezahlen. Die Identifikation des Toolani-Kunden erfolgt über die Rufnummer, so dass die Übermittlung der eigenen Rufnummer aktiv sein muss, sonst funktioniert der Dienst nicht.

Nach Anbieterangaben werden die niedrigeren Preise des Dienstes dadurch möglich, dass Toolani große Mengen an Gesprächsminuten einkauft und die Preisersparnis an die Kunden weiterreicht. Die Bezahlung aller Toolani-Gebühren erfolgt über Paypal, andere Zahlungsmöglichkeiten sind derzeit nicht vorgesehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Warhammer 2 für 17,99€ und Fallout 4 GOTY für 12,99€)
  2. ab 294€ lieferbar
  3. (u. a. Window Silver für 99,90€ + Versand)
  4. 87,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 101€ + Versand)

ebenfalls_auske... 25. Aug 2009

@auskenner: ...das weiß aber hier in (Kontinental-)Europa keiner, und noch viel weniger...

M.Rennhofer 15. Jun 2009

Im moment muss toolani erst mal wieder gehen,seit 2 tagen kommt man nicht mal auf die...

luli2 10. Dez 2008

moin! zahlen tuste doch hier bei toolani im moment auch nix, oda? eben! also genauso...

Dr. DJ 10. Dez 2008

Jawohl, scheint mir auch so zu funktionieren - ohne Aufladung hast du auch kein Guthaben...

HelgoLander 10. Dez 2008

Tja, aber dcalling ist im Moment nicht GRATIS, oder? ;) toolani hat doch jetzt grade die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den vorigen Modellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Dirt Rally 2.0 im Test: Extra, extra gut
Dirt Rally 2.0 im Test
Extra, extra gut

Codemasters übertrifft mit Dirt Rally 2.0 das bereits famose Dirt Rally - allerdings nicht in allen Punkten.
Von Michael Wieczorek

  1. Dirt Rally 2.0 angespielt Mit Konzentration und Geschick durch immer tieferen Schlamm
  2. Codemasters Simulationslastiges Rennspiel Dirt Rally 2.0 angekündigt

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

    •  /