Atari kauft MMO-Spezialisten Cryptic Studios

Kalifornisches Entwicklerteam übernommen

Atari galt bei manchen Branchenkennern als schwer angeschlagen. Jetzt meldet sich das Unternehmen mit einer spektakulären Übernahme zurück: Ab sofort gehört der MMO-Spezialist Cryptic Studios zum Firmenverbund Atari-Infogrames.

Artikel veröffentlicht am ,

Infogrames, die europäische Muttergesellschaft von Atari, hat den amerikanischen MMO-Entwickler Cryptic Studios gekauft. Cryptic hat bislang die beiden Onlinerollenspiele City of Heroes und City of Villains produziert, die beide über NC Soft veröffentlicht wurden. Bei Abschluss der Übernahme zahlt Atari rund 21,7 Millionen Euro an die bisherigen Eigentümer von Cryptic. Außerdem werden im Rahmen einer ergebnisabhängigen Provisionsvereinbarung weitere 21,7 Millionen Euro fällig, sofern die mit den Spielen von Cryptic erzielten Gewinne bestimmte Ziele erreichen. Werden diese Ziele überschritten, stehen für Atari weitere Zahlungen in einer Höhe von bis zu 15,7 Millionen Euro an.

 

Stellenmarkt
  1. IT Expert Consultant (m/w/d) PLM/PDM
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. SAP IBP/APO Senior Berater / Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Momentan arbeitet Cryptic an drei Titeln. Es entsteht ein Onlinerollenspiel auf Basis von Star Trek, ein Comic-Zeichentrick-MMO namens Champions Online, für das allerdings Take 2 die Publishing-Rechte besitzt, und ein bislang nicht angekündigtes Onlinespiel.

Bill Roper ist der bekannteste der 150 Mitarbeiter von Cryptic. Der ehemalige Blizzard-Sprecher und -Entwickler hatte, nachdem sein Unternehmen Flagship Studios Mitte 2008 endgültig gescheitert war, einen Job bei den MMO-Spezialisten aus Los Gatos in Kalifornien angenommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Geschäftsbericht: Microsoft mit Umsatzzuwachs dank Cloud
    Geschäftsbericht
    Microsoft mit Umsatzzuwachs dank Cloud

    Microsoft setzt auf die Cloud. Das sorgt für Umsatzsteigerungen und einen Gewinnsprung. Schlecht sieht es mit den Surface-Umsätzen aus.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Alphabet: Google wächst durch Anzeigengeschäft massiv
    Alphabet
    Google wächst durch Anzeigengeschäft massiv

    Googles Mutterkonzern Alphabet hat seinen Quartalsumsatz um 57 Prozent steigern können - vor allem dank des starken Werbegeschäftes.

Jakelandiar 10. Dez 2008

Ja ^^ nich mehr nur nach links und rechts hüpfen *g* Aber 2D mit deutlich besserer Grfik...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /