• IT-Karriere:
  • Services:

Pulitzer öffnet sich Onlinejournalisten

Renommierter Journalistenpreis künftig auch für Onlinepublikationen

Künftig können auch Onlinejournalisten den Pulitzer-Preis bekommen. Das Pulitzer Board hat bekanntgegeben, ab sofort auch nur im Internet erscheinende Publikationen zu berücksichtigen. Bislang konnten nur online erschienene Beiträge von gedruckten Zeitungen eingereicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ist wohl die endgültige Anerkennung des Onlinejournalismus: Das Pulitzer Board hat angekündigt, in Zukunft auch Beiträge aus Publikationen, die ausschließlich im Internet erscheinen, zu berücksichtigen. Das bedeutet, dass auch Onlinejournalisten künftig einen der begehrten Pulitzer-Preise bekommen können.

Stellenmarkt
  1. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  2. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen

Seit 2006 können zwar online erschienene Beiträge aus gedruckten Medien eingereicht werden. Reine Onlinemedien waren bislang jedoch von den Pulitzer-Preisen ausgeschlossen.

Bedingungen sind, dass es sich um reine Textbeiträge handelt und dass die Publikation mindestens wöchentlich erscheint. Das hat mit der Tradition der Pulitzer-Preise zu tun, die ausschließlich an Tages- und Wochenzeitungen vergeben wurden. Allerdings dürfen die Beiträge multimediale Elemente wie interaktive Grafiken oder Videos als Gestaltungsmittel enthalten.

"Das ist ein wichtiger Schritt, der sowohl unseren Einsatz für die amerikanischen Zeitungen als auch unseren Willen, das erhebliche Wachstum des Onlinejournalismus zu berücksichtigen, widerspiegelt", kommentierte Sig Gissler, Verwalter der Preise. Die neuen Regeln erkennen die Rolle des Internets an und unterstreichen "den beständigen Wert der Worte und der ernsthaften Berichterstattung."

Der Pulitzer-Preis wird seit 1917 jährlich für hervorragende journalistische und publizistische Leistungen vergeben, derzeit in 21 Kategorien. 14 Preise werden an Journalisten verliehen, unter anderem für Dienste an der Öffentlichkeit, für Berichterstattung im In- und im Ausland, für Kommentare, Karikaturen und Fotos. Die sieben publizistischen Kategorien umfassen unter anderem die Gattungen Romane, Theaterstücke und Sachbücher. Der ausschließlich an Medien in den USA vergebene Preis gilt als der renommierteste der Welt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

IT-Zeus 09. Dez 2008

Tschuldigung, kleiner Scherz... ;)

Siga 09. Dez 2008

Da man nicht alle 21 Preise an die NewYorkTimes geben kann, müssen bald wohl auch...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

    •  /