• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsch-kalifornisches Vorzeigestudio Factor 5 vor dem Aus?

Mitarbeiter spricht in seinem Blog über bevorstehende Pleite

Wie gut geht es Factor 5? Der in Köln gegründete Spieleentwickler, inzwischen in der Nähe von San Francisco ansässig, steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Laut den Blogeinträgen eines Mitarbeiters, die wieder gelöscht wurden, droht angeblich die Pleite.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut inzwischen wieder gelöschten Blogeinträgen von Sam Baker, einem Animationsexperten bei Factor 5, steht der legendäre Entwickler vor dem Aus. Ursprünglich hatte Baker geschrieben, der Chef des Studios, womit nur der deutschstämmige Julian Eggebrecht gemeint sein kann, habe gesagt: "Wenn wir innerhalb einer Woche keine Finanzierung bekommen, müssten wir alle gehen und uns nach einem neuen Job umsehen."

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg, München
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Inzwischen steht ein neuer Eintrag in dem Blog, in dem Baker seine Aussagen teilweise revidiert. Tatsächlich sei ein Publisher abgesprungen, nämlich die inzwischen geschlossene Firma Brash Entertainment. Und tatsächlich bekomme er, Baker, derzeit kein Gehalt - aber davon abgesehen gehe es Factor 5 gut, und die Arbeit an den Projekten gehe gut voran.

Factor 5 wurde Ende der 80er Jahre in Köln gegründet und galt rasch als einer der besten Entwickler von Computerspielen - unter anderem dank des Arcadespiels R-Type und wegen einer teils immer noch kultisch verehrten Umsetzung von Turrican. Auch mit dem legendären Computerspielemusiker Chris Hülsbeck ist Factor 5 eng verbunden. 1994 zog das Unternehmen nach San Rafael in Kalifornien um, wo insbesondere Star-Wars-Spiele für die Nintendo-Konsolen GameCube und 64 entstanden. Der zuletzt veröffentlichte Titel war Lair, der 2007 für Playstation 3 erschien, fast ausnahmslos negative Kritik bekam und auch in kommerzieller Hinsicht ein Misserfolg war.

 

Nachfragen von Golem.de bei Factor 5 blieben bislang unbeantwortet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 341,95€ (inkl. Rabattcode "POWERTECH20" - Bestpreis)
  2. 55,99€
  3. 41,99€ (statt 59,90€)

Angst 16. Dez 2008

Hätten die mal einen GUTEN Drachshooter gemacht, dann würden die jetzt nicht bis zum...

loldog 10. Dez 2008

Oh ja, na klar nur weil dem Amiga-Opa in Nostalgiewolken schwebt, ist Factor 5 nichts...

derKlaus 09. Dez 2008

jaja, die ollen Rainbow Arts Spiele: Allesamt klasse, leider doch durchaus von bekannten...

Suppenwürfelvit... 09. Dez 2008

Ich frage mich immer, was da für Intelligenzbolzen dahinter stecken, die einfach eine...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
    •  /