Programme über Bildschirmgrenzen hinweg maximieren

Virtual Screen Maximizer nutzt volle Desktopbreite aus

Der Virtual Screen Maximizer zieht ein Programmfenster auf seine maximale Größe und ist nicht auf einen Bildschirm beschränkt. Hängen mehrere Displays am Windows-PC, vergrößert das kostenlose Programm die Fenster über die Bildschirmgrenze hinweg.

Artikel veröffentlicht am ,

Mehrere Bildschirme an einem Rechner zu nutzen ist heute nicht mehr ungewöhnlich. Grafiker, aber auch Programmierer möchten den Komfort durch zwei getrennte Arbeitsflächen nicht mehr missen. Ärgerlich nur, dass die Maximieren-Funktion der Windows-Fenster sich immer nur auf einen Bildschirm erstreckt. Wer mehr will, kann auf den Virtual Screen Maximizer zurückgreifen.

Stellenmarkt
  1. Senior Data Engineer (m/w/d) für Data Warehouses, ETL, SSAS & SSRS
    Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
  2. Testingenieur Software- / System-Test (m/w/d)
    Schaeffler Engineering GmbH, 58791 Werdohl
Detailsuche

Das kleine Programm erfordert keine Installation und sitzt nach dem Start als Icon im Systray. Die programmübergreifenden Tastenkombinationen für das Maximieren und Zurücksetzen der Fenstergröße können individuell vergeben werden. Die Software benötigt das Microsoft .net Framework.

Der Download ist gerade einmal 32 KByte groß. Am Speichermanagement sollte der Autor aber noch arbeiten: Im Betrieb benötigt das Tool ungefähr 12 MByte Speicher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fatmanone 16. Dez 2008

Well, first - salutare vlad tzepesh :) Just released v 0.2 which is more configurable...

mistake 10. Dez 2008

Antwort: "Because of popular demand and millions of downloads in last five years we...

Müller62 10. Dez 2008

Nein, die ganzen Niemands benutzen Windows, so siehts aus!

wasdxy 09. Dez 2008

also für Firefox gibt es das: http://www.erweiterungen.de/detail/ScreenGrab/

Martin F. 09. Dez 2008

Das geht doch schon lange: http://widescreengamingforum.com/wiki/index.php...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /