Wärmeabschirmung als Notebookunterlage

Logitech stellt Comfort Lapdesk for Notebooks vor

Logitech hat für hitzegeplagte Beine eine Notebookunterlage vorgestellt, die oben hart und unten weich gepolstert ist. So soll die Abwärme zügig, aber ohne Umwege über die Beine des Benutzers abtransportiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech Comfort Lapdesk for Notebook
Logitech Comfort Lapdesk for Notebook
Leistungsstarke Notebooks sind wahre Heizkissen: Auf dem Schoß werden sie unangenehm warm und sorgen für ein unangenehmes Gefühl. Ihre Lüftungsschlitze werden auf weichen Unterlagen wie Decken und Kissen jedoch schnell verschlossen, so dass diese Hausmittel keine gute Alternative darstellen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)
    SUBA Holding GmbH + Co. KG, Neulingen-Bauschlott
  2. Softwareentwickler*in C++ / Netzwerkarchitekturen (w/m/d)
    Hensoldt, Aalen
Detailsuche

Das "Comfort Lapdesk for Notebooks" besitzt eine harte, weiß glänzende Oberfläche, auf die das Gerät gestellt wird. Unterhalb des Tabletts, das zum Ende nach unten geneigt ist, befindet sich ein Kissen.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Tablett wird der hintere Teil des Notebooks beim Comfort Lapdesk um 12 Grad nach oben gerichtet. Das ermöglicht eine ergonomischere Haltung, verspricht Logitech.

Das Comfort Lapdesk ist für Notebooks mit maximal 17 Zoll geeignet und kostet rund 40 Euro. Es soll ab Januar 2009 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wurstfachverkäu... 10. Dez 2008

Bräda - http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10086654

harmless 09. Dez 2008

Nett, aber warum ist auf dem fünften Bild das Apple-Logo wegretouchiert? :-)

Coldzero 09. Dez 2008

naja ^^ dafür braucht man zwar auch nen notebook aber würde auch funzen hast nen festen...

Bouncy 09. Dez 2008

ich frage mich aber warum du für müll satte 4,90€ bezahlen willst? wegen dieser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Staatstrojaner-Statistik 2020: Ermittler hacken 23 Endgeräte
    Staatstrojaner-Statistik 2020
    Ermittler hacken 23 Endgeräte

    Weniger Onlinedurchsuchungen, mehr Quellen-TKÜs: Die Staatstrojanerstatistik zeigt Einsatzschwerpunkte in wenigen Bundesländern.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /