• IT-Karriere:
  • Services:

Luxushandy mit mechanischen Uhren für 9.000 US-Dollar (Upd.)

Mobiado 105GMT Gold: UMTS-Mobiltelefon mit 1 GByte und 2-Megapixel-Kamera

Mobiado hat mit dem 105GMT Gold ein Luxushandy vorgestellt, das mit zwei hochwertigen mechanischen Uhrwerken versehen ist. Das Gehäuse des auf 50 Stück limitierten Mobiltelefons besteht aus Saphirkristall, während auf den Gehäuseseiten 24-karätiges Gold aufgetragen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

105GMT Gold
105GMT Gold
Die Vorder- und Rückseite des 105GMT Gold besteht aus Saphirkristall und ein zum Patent angemeldeter Schiebemechanismus erlaubt den Wechsel des Akkus. Dabei ist auch die Akkuabdeckung aus Saphirkristall gefertigt. Die aus Messing gefertigten Gehäuseseitenrahmen sind mit einer 24-karätigen Goldschicht überzogen und dazwischen befinden sich Einlagen aus Ebenholz.

Inhalt:
  1. Luxushandy mit mechanischen Uhren für 9.000 US-Dollar (Upd.)
  2. Luxushandy mit mechanischen Uhren für 9.000 US-Dollar (Upd.)

Auch die Bedienknöpfe sind auf Luxus pur ausgelegt. Sie bestehen aus Saphirkristall und wurden per Hand mit einer 24-Karat-Goldschicht überzogen. Eine spezielle Beleuchtung soll die Knöpfe in dunkler Umgebung ganz besonders hervorheben, verspricht der Hersteller. Von dem Mobiltelefon werden weltweit nur 50 Stück verkauft und jedes Exemplar erhält eine Seriennummer auf der Gehäuserückseite eingraviert.

105GMT Gold
105GMT Gold
Unterhalb der Handytastatur befinden sich zwei mechanische Analoguhren, die sich durch hohe Präzision auszeichnen, verspricht der Hersteller. Zusammen mit der Uhranzeige im Mobiltelefon können auf einen Blick bis zu drei Zeitzonen im Blick behalten werden. Mit spezieller zum Patent angemeldeter Technik sollen Erschütterungen von den Uhren ferngehalten werden, um eine Verstellung der Uhren zu verhindern.

Die beiden Uhren werden mittels Bewegungen selbst aufgezogen und bieten nach Herstellerangaben eine Laufzeit von 28 Stunden. Die Einstellräder der beiden Uhren sind mit einer 24-karätigen Goldschicht überzogen und befinden sich an den Gehäuseseiten des Mobiltelefons.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Luxushandy mit mechanischen Uhren für 9.000 US-Dollar (Upd.) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 17,99€
  3. 34,99€

Sirius2011 23. Nov 2011

Genau, und um die Ecke verhungern Kinder.... Da habe ich lieber ein Iphone und eine Uhr...

hartex 09. Dez 2008

Ok gewonnen. Auf die Überschrift hatte ich gar nicht so wirklich geachtet ;-)

Anonymer Nutzer 09. Dez 2008

https://scr3.golem.de/?d=0812/Mobiado_105GMT_Gold&a=63998&s=7 Lässt sich auf dem Bild auch...

Besteller 09. Dez 2008

So Jungs, jetz mal Klappe halten! Ich finde das ne super Alternative zu meinem IPhone 3G...

O-O 09. Dez 2008

Wie wärs mit nem intigrierten Schminkköfferchen?


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /