Abo
  • Services:

Kabel Deutschland: Können deutlich über 100 MBit/s erreichen

Firmenchef will Fusion mit Konkurrenten oder Übernahme durch Telekom

Kabel Deutschland, der größte Kabelnetzbetreiber, hat keine Angst vor den schnellen Glasfasernetzen der Telekom-Konzerne. "Wir können mit unseren Netzen deutlich über 100 MBit/s erreichen und damit auch gegen Glasfaser antreten", sagt von Hammerstein. Die Branche müsse jetzt Fusionen angehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Chef des TV-Kabelnetzanbieters Kabel Deutschland (KDG), Adrian von Hammerstein, will beim Wettbewerb um mehr Bandbreite bei den Internetzugängen mithalten. Während ein Ausbau des Glasfasernetzes der Telekommunikationskonzerne 30 bis 50 Milliarden Euro koste, sei das TV-Kabelnetz schon da und könne die Geschwindigkeiten problemlos steigern. "Wir lassen uns nicht von anderen überholen", sagte er der Tageszeitung Die Welt. Deutlich über 100 MBit/s seien mit dieser Infrastruktur problemlos zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Ein Zusammengehen der Kabelnetzbetreiber sei nun sinnvoll. "Es gibt eine überzeugende industrielle Logik für eine solche Konsolidierung." Dies sei für die Entwicklung der Breitbandinfrastruktur in Deutschland von Vorteil. "Zielsetzung muss ein nachhaltiger Infrastrukturwettbewerb zwischen Kabel- und Telekom-Gesellschaften sein - und der erfordert eine weitere Konsolidierung der hiesigen Kabelanbieter", so der Firmenchef. Sinnvoll sei dies auch, weil in der Finanzkrise die Mittel für Investitionen knapper würden. Eine Konsolidierung sei deshalb hilfreich.

Auch eine Übernahme von Kabel Deutschland durch einen Telekommunikationsanbieter hält von Hammerstein für möglich, da diese einen Zugang zum Endkunden auf der letzten Meile brauchten. Nach Übernahmegerüchten ist der britische Mobilfunkkonzern Vodafone an Kabel Deutschland interessiert. Kabel Deutschland werde für verschiedene Marktteilnehmer zunehmend interessant. Dazu gehörten auch Telekom-Unternehmen, die über den Einstieg bei einem Kabelnetzanbieter eine eigene Netzinfrastruktur für die letzte Meile zum Kunden erwerben könnten, hatte von Hammerstein unlängst den VDI Nachrichten erklärt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Enttäuscht von T. 14. Dez 2008

Also kann dazu nur beipflichten das bei uns Kabel billiger wäre und auch höhere...

huahuahua 14. Dez 2008

Jaja, Kabel Deutschland... Erst werben und nicht liefern können, Jahre später endlich...

7bit 09. Dez 2008

Koax-Leitungen sind elektrisch gesehen *immer* besser als ungeschirmte Drähte. Die...

zockrcool 09. Dez 2008

Was willst Du uns mit deinem Beitrag sagen? A. 125kbit/s reichen doch aus - Textbrowser...

cyd 09. Dez 2008

Was heißt hier denn unsere Netze sind schon da und wir können mit Glasfaser mithalten...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /