• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox 3.1 Beta 2 mit Private-Browsing und Worker-Threads

Noch eine dritte Betaversion von Firefox 3.1 geplant

Mozilla hat eine zweite Betaversion des Webbrowsers Firefox 3.1 veröffentlicht. Sie unterstützt privates Surfen, das keine Spuren der besuchten Websites auf dem eigenen Rechner hinterlässt. Zudem werden sogenannte Worker-Threads unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 3.1 Beta 2
Firefox 3.1 Beta 2
Eigentlich soll die Beta 2 von Firefox 3.1 zugleich die letzte Betaversion des Browsers sein, doch die Mozilla-Entwickler planen derzeit die Veröffentlichung einer dritten Beta, bevor der Browser als Release Candidate veröffentlicht wird. Die Beta 2 wartet nochmals mit größeren neuen Funktionen auf.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Zu diesen zählt der "Private Modus": Wie bei anderen Browsern kann damit die Speicherung der Surfspuren auf dem eigenen Rechner gezielt unterbunden werden. Es geht dabei nicht um anonymes Surfen, denn auf Seiten des Providers und auf den besuchten Websites hinterlässt der Nutzer weiterhin Spuren.

 

Wird der Modus aktiviert, fragt Firefox, ob alle derzeit geöffneten Fenster und Tabs gespeichert und geschlossen werden sollen, schaltet dann in den privaten Modus und zeigt dies in der Titelzeile an. Wird der Private-Modus beendet, verwirft Firefox alle Surfspuren und öffnet die zuvor gespeicherten Fenster und Tabs. Wer seinen Browser schon im Private-Modus starten will, kann das in about:config unter dem Punkt browser.privatebrowsing.autostart festlegen.

Firefox 3.1 Beta 2
Firefox 3.1 Beta 2
Deutlich erweitert wurde in der Beta 2 zudem die Unterstützung von sogenannten Worker Threads, die mit HTML 5 standardisiert werden sollen. Damit lässt sich die Ausführung von JavaScript im Hintergrund abwickeln, so dass mehrere Berechnungen parallel ausgeführt werden können.

Eine Demonstration der Worker-Threads zeigt Chris Double, der einen 8080-Emulator in JavaScript geschrieben hat und darauf einige alte Arcade-Spiele wie Space Invaders laufen lässt. Die Emulation läuft dabei in einem Hintergrundthread oder einem anderen CPU-Kern ab als das eigentliche Spiel. Die Tastatureingaben werden als Nachrichten an den Hintergrund-Worker gesendet, der die neuen Bildschirminhalte in JSON zurückliefert.

Firefox 3.1 Beta 2
Firefox 3.1 Beta 2
Wird eine Session beispielsweise nach einen Absturz wiederhergestellt, so bietet die Beta 2 dazu unter about:sessionrestore die Möglichkeit, einzelne Tabs von der Wiederherstellung auszuschließen.

Besitzer eines neuen MacBook oder MacBook Pro können unter MacOS X auch in Firefox zusätzliche Gesten nutzen, beispielsweise Kneif- und Spreizbewegungen zum Zoomen, oder das Wischen mit drei Fingern, um vor und zurück oder an den Beginn beziehungsweise das Ende der Seite zu springen. Mit Drehbewegungen ist ein Tabwechsel möglich.

Die neue JavaScript-Engine TraceMonkey ist in der Beta 2 erstmals standardmäßig aktiviert. Zudem unterstützt die Rendering-Engine Gecko nun spekulatives Parsing, was für schnelleres Rendern der Inhalte sorgen soll. Nicht mehr mit dabei ist auf Wunsch der Nutzer das neue Verhalten beim Tab-Wechsel.

Mit der Beta 2 friert Mozilla zudem die APIs für Erweiterungen ein, das bedeutet, Erweiterungen, die mit der Beta 2 funktionieren, sollten auch mit der Final-Version von Firefox 3.1 laufen. Für Entwickler von Erweiterungen soll dies der Startschuss sein, ihre Software anzupassen.

Die Firefox 3.1 Beta 2 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

marcel welsen 20. Dez 2008

exakt das gleiche problem habe ich auch - na schoene! jetzt laesst sich der firefox nicht...

der Erlöser 10. Dez 2008

Im gegensatz zum InternetExplorer ist der Firefox nicht bereits im Betriebssystem...

Atrocity 10. Dez 2008

Aber man kann alles tuen was nötig ist um Daten zu verhindern!

IScream 09. Dez 2008

ja, und er hat auch 2 minuten gemeint, ganz locker.. unnötiger thread jedenfalls..

Peter K 09. Dez 2008

kann ich teilweise bestätigen!, wobei 5s jetzt nicht die Welt ist! naja, da war der FF2...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
    Frauen in der Technik
    Von wegen keine Vorbilder!

    Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
    Von Valerie Lux

    1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
    3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

      •  /