• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia korrigiert Prognose zum Handyabsatz erneut nach unten

Weniger als 330 Millionen verkaufte Mobiltelefone für viertes Quartal erwartet

Erst Mitte November 2008 hatte Nokia die Prognose für den Absatz im Handymarkt für das laufende Quartal verringert. Jetzt wurden diese Zahlen ein weiteres Mal nach unten korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Anlässlich des Nokia Capital Markets Day 2008 in New York verkündete der Handymarktführer, dass im laufenden vierten Quartal 2008 wohl doch weniger als 330 Millionen Mobiltelefone auf dem Weltmarkt abgesetzt werden. Diese Verkaufszahlen aller Handyhersteller hielt Nokia Mitte November 2008 noch für realistisch.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Haufe Group, Freiburg, München, Süddeutschland (Home-Office möglich)

Zudem wurde die bereits heruntergeschraubte Prognose für das Gesamtjahr nochmals verringert. Demnach geht Nokia nun davon aus, dass im laufenden Jahr von allen Herstellern doch weniger als 1,24 Milliarden Mobiltelefone verkauft werden. Diese Messlatte hielt Nokia noch vor einem knappen Monat für erreichbar. Wie hoch der Marktanteil von Nokia im laufenden Quartal sein wird, wollte der Hersteller nicht mehr voraussagen. Bisher ging Nokia von einem Marktanteil von rund 38 Prozent aus.

Für das Jahr 2009 geht Nokia von einem Rückgang beim Handyabsatz aus, weil die Kunden weniger kaufen. Der Marktführer erwartet, dass der Handymarkt im kommenden Jahr um 5 Prozent zurückgeht und die Wachstumsraten aus den zurückliegenden Jahren nicht mehr erreicht werden. Gleichwohl blickt Nokia positiv in die Zukunft und sieht für das kommende Jahr einen steigenden Marktanteil auch im Smartphone-Segment.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  2. 279,86€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...

gehässig 07. Dez 2008

von mir aus kann Nokia korrigieren wohin es will Heuschrecke bleibt Heuschrecke die...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
  2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler

    •  /