• IT-Karriere:
  • Services:

Facebook Connect, das bessere OpenID?

Mit dem eigenen Facebook-Profil im Netz unterwegs

Mit Connect startet Facebook seine Alternative zu OpenID. Der Dienst erlaubt es Facebook-Nutzern, sich auf anderen Website mit ihrem Facebook-Account anzumelden und ihre Profildaten dort zu nutzen, vorausgesetzt diese unterstützen Facebook Connect.

Artikel veröffentlicht am ,

Facebook Connect
Facebook Connect
Im Juli 2008 wurde Facebook Connect angekündigt, nun geht der Dienst auch offiziell an den Start. Er erlaubt es Nutzern, das eigene Facebook-Profil auf andere Websites mitzunehmen. Der Nutzer so die Idee, benötigt nur noch einen Facebook-Account und muss sich nicht mehr bei jeder Website anmelden.

Stellenmarkt
  1. Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Berlin
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Facebook Connect geht dabei einen Schritt weiter als OpenID, denn Nutzer können Dritten den Zugriff auf ausgewählte Profildaten und Kontakte einräumen. Bei OpenID ist dies nur sehr eingeschränkt möglich. Inhalte, die via Facebook-Connect auf anderen Websites eingestellt werden, können direkt zurück zu Facebook fließen. Letztendlich führen alle Wege zu Facebook, während OpenID einen dezentralen Ansatz verfolgt.

Facebook Connect
Facebook Connect
Facebook betont, besonderen Wert auf den Schutz der Privatssphäre gelegt zu haben. Die bei Facebook gemachten Einstellungen zum Schutz der eigenen Privatssphäre bleiben auch auf anderen Seiten erhalten. Wer seine Fotos auf Facebook nicht explizit freigibt, muss nicht befürchten, dass diese auf anderen Seiten auftauchen, verspricht das Unternehmen.

Für Website-Betreiber hat Facebook Connect einen besonderen Charme: Da die Aktivitäten der Nutzer auf der eigenen Seite auch mit deren Kontakten auf Facebook geteilt werden, können sie vom so genannten Social Graph profitieren. Das Prinzip: Nutzer generieren nicht nur Inhalte, sie bringen auch gleich Nutzer mit, die an diesen ein Interesse haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Backen zu Ostern, Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...

RipClaw 06. Dez 2008

Was mich an Social Networking Seiten immer stört ist zum einen der Seelenstriptease den...

Maromir 05. Dez 2008

Um es dir noch naeher zu bringen. Facebook ist das weltweist bekannteste social network...

Gizzmo 05. Dez 2008

Man benötigt einen Facebook Account, daher scheidet das komplett als Alternative aus.

laZee 05. Dez 2008

Wenn OpenID unzureichende Funktionalität besitzt, dann nutzt es auch nichts, wenn es...

Hulzbrünk 05. Dez 2008

Ich kann deinen Eindruck nur bestätigen!


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /