Mit dem iPhone shoppen

Amazon stellt Anwendung mit visueller Suche vor

Wer unterwegs ein interessantes Produkt sieht, kann nun mit dem iPhone ein Foto davon machen und mit der neuen Amazon-Anwendung für Apples Mobiltelefon direkt zum Onlinehändler schicken. Findet das Verkaufsteam den gleichen oder einen ähnlichen Artikel im Sortiment, erhält der Kunde einen Hinweis.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der iPhone-Anwendung bietet Amazon außerdem seinen Onlineladen in einer Spezialversion an, die auf die kleinen Bildschirme passt. Der Kunde loggt sich dazu mit seinem normalen Amazon-Account auf dem iPhone oder dem iPod touch ein.

Amazon-iPhone-Applikation
Amazon-iPhone-Applikation
Stellenmarkt
  1. Network Operator (m/w/d) B2B
    Tele Columbus AG, Leipzig
  2. Java Developer / Java Entwickler (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte deutschlandweit, Johannsburg (Südafrika), Pilsen (Tschechische Republik)
Detailsuche

Über die Amazon-Applikation können sämtliche Shopkategorien, Wunschzettel, der Warenkorb, die Bestellgeschichte und die Liefer- und Zahlungsinformationen des Onlineladens erreicht werden.

Die interessanteste Funktion ist jedoch "Amazon Remembers". Über die Anwendung können Fotos von Gegenständen eingeschickt werden, die das Amazon-Verkaufsteam im Katalog sucht. Ist ein Treffer dabei, erhält der Kunde eine E-Mail mit Preisinformationen und einem Link in den Amazon-Shop hinein. Alternativ kann die Fotofunktion auch als Notizbuch für eigene Recherchen verwendet werden.

Im deutschen App Store ist das Programm noch nicht erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fredi 4 14. Dez 2008

Leider habe ich eines erworben. Hoffte mit einem Computer mehr Funktionen als mit einem...

Andreas Heitmann 07. Dez 2008

Auch nicht schlecht .... :)

Sebastian76 05. Dez 2008

hey du nickdieb! du gehörst auch gelöscht!

oni 05. Dez 2008

... J2ME kann man vergessen. Wenn man die Standard-Displayables nutzt, die man nehmen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
City M 2.0
Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike

Das Strøm City M 2.0 ist ein E-Bike, das wegen seiner schlichten Linienführung auffällt und über Indiegogo für 1.095 Euro angeboten wird.

City M 2.0: Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike
Artikel
  1. Streaming: Google TV erhält Nutzerprofile
    Streaming
    Google TV erhält Nutzerprofile

    Streaminggeräte und Smart-TVs mit Google TV sollen die Möglichkeit erhalten, verschiedene Profile anzulegen.

  2. Satellitenkommunikation: Bundeswehr soll Starlink testen
    Satellitenkommunikation
    Bundeswehr soll Starlink testen

    Das deutsche Heer soll Produkte für private Satellitenkommunikation testen. Das Verteidigungsministerium nennt in diesem Zusammenhang Starlink von SpaceX.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /