Abo
  • IT-Karriere:

Tragbare Festplatte mit eingebauter Verschlüsselung

Iomega eGo Encrypt bietet 320 GByte Speicherplatz

Iomega eGo Encrypt hat eine tragbare Festplatte mit Hardware-Datenverschlüsselung vorgestellt. Die Iomega eGo Encrypt arbeitet nach dem Advanced Encryption Standard (AES) mit 128 Bit Verschlüsselungsstärke.

Artikel veröffentlicht am ,

Mobile Festplatten und USB-Sticks ohne Verschlüsselung mit wichtigen Daten zu füttern und mit sich herumzutragen, birgt große Risiken. Der Datenträger kann schnell verloren gehen oder gestohlen werden. Mit verschlüsselten Daten wird es den Dieben schwer bis unmöglich gemacht, an die Daten heranzukommen.

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Die Iomega eGo Encrypt speichert 320 GByte Daten und wird über den USB-Anschluss mit dem Rechner verbunden. Die Stromversorgung wird ebenfalls über die USB-Schnittstelle realisiert, allerdings belegt das Y-USB-Kabel einen zweiten Anschluss am Rechner.

Käufer der eGo-Festplatte erhalten ein Abonnement des Online-Backup-Dienstes EMC Mozy mit 2 GByte Speicherkapazität kostenlos dazu. Die Iomega eGo Encrypt arbeitet nur mit Windows 2000 Professional, Windows XP und Windows Vista zusammen, da sich die Verwaltungssoftware zum Eingeben des Passworts und der Konfiguration des Zugangs nur unter diesen Betriebssystemen ausführen lässt. Die Software ist auf der Festplatte gespeichert.

Die Iomega eGo Encrypt soll noch im Dezember 2008 für rund 135 Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€

Crpytoazubi 17. Dez 2008

Wo ist der Cryptochef wenn man ihn braucht? Der macht das ruck-zuck mit links!

Crypter 04. Dez 2008

Das ist größtenteils richtig. Meine Erfahrungen: 1. XP + Truecrypt installiert geht...

D 04. Dez 2008

da irrst du, und das beweist dass du keine Ahnung hast. Ein 128Kb Schlüssel für die Xor...

D 04. Dez 2008

ja, haben sie.

drmaniac_ 04. Dez 2008

http://www.heise.de/newsticker/Verschluesselndes-Festplattengehaeuse-geknackt--/meldung...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /