• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidias 55-nm-GPU GT200 gesichtet, SLI-Karte als GTX-295

Marktstart für schnellere Grafikkarten im Januar 2009 erwartet

Nvidias nächste GPU-Generation mit dem bisherigen Namen "GT200" steht offenbar kurz vor dem Marktstart. Auf den einschlägigen Webseiten ist nun ein erstes Bild des Grafikprozessors aufgetaucht, auch ein neuer Name für eine Grafikkarte mit zwei GPUs scheint festzustehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie immer vor der Vorstellung einer neuen GPU-Generation hält sich der Hersteller bedeckt und die Gerüchteküchen brodeln. So auch beim Nachfolger von GTX-260 und 280, deren GPU unbestätigten Angaben zufolge meist "GT200b" genannt wird. Dabei soll es sich nur um einen "Die-Shrink" von bisher 65 Nanometern Strukturbreite auf 55 Nanometer handeln, neue Funktionen kommen nach bisherigem Stand nicht dazu - aber höhere Taktfrequenzen sind wahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. CHECK24 Services GmbH, München

Während die Namen der Karten in den Gerüchteküchen des Internets mal "GTX-290" oder auch - mit einer noch ominöseren GT300-GPU - "GTX-350" genannt werden, bringt Expreview nun noch einen neuen Namen ins Spiel. Demnach soll die Version mit zwei GT200b-Bausteinen auf einer Karte "GTX-295" heißen. Bisher nannte Nvidia seine Doppel-GPU-Karten "GX2".

Von Expreview stammt auch das bisher einzige Bild des Bausteins selbst. Aus den Beschriftungen soll hervorgehen, dass der Chip bereits im August 2008 produziert wurde. Wegen des hohen Preisdrucks durch AMD hätte Nvidia seine neue GPU aber dann vermutlich längst auf den Markt gebracht.

Allen bisherigen Berichten gemein ist, dass die Onlinemedien von einer Markteinführung der neuen Nvidia-Karten im Januar 2009 ausgehen. Womöglich kommen zum Start der CES in Las Vegas also auf einen Schlag die Nachfolger von GTX-280, GTX-260 und eine Karte mit zwei GPUs auf den Markt. Nvidia äußert sich dazu bisher aber nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  2. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  3. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)
  4. 38,99€

DrMirage 04. Dez 2008

ironie?

jup123 04. Dez 2008

Ja Äpple hat jetzt auch Birne, Kiwi und Erdbeere! Geh sterben!

Fangirl 03. Dez 2008

Die haben mal wieder als erste die besten Driver !

jobs 03. Dez 2008

Warum kann man youtube und picasa immer noch nicht per SLI verbinden?

Christian Buchner 03. Dez 2008

Gerüchteweise hat der Die Shrink der GT200 keine Double Precision Rechenfähigkeit mehr...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /