Abo
  • Services:

Jugene berechnet Masse von Kernbausteinen

Forscher bestimmen mit Jülicher Supercomputer die Masse von Nukleonen

Das Forschungszentrum Jülich hat die Masse der Bausteine der Materie auf theoretischem Weg berechnet. Mit Hilfe des Supercomputers "Jugene" gelang es, die Masse von Protonen und Neutronen zu bestimmen. Beide gelten als die wichtigsten Bausteine von Materie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Berechnungen seien sehr kompliziert gewesen, erklärt Zoltan Fodor, Physiker an der Universität Wuppertal und Leiter des Projekts. Am Ende gelang es den Wissenschaftlern jedoch, die Masse von Protonen, Neutronen und weiteren Partikeln zu bestimmen. Damit könne, so Fodor, der "Ursprung der mit Abstand überwiegenden Mehrheit der sichtbaren Masse nunmehr erklärt werden".

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Materie ist aus Atomen zusammengesetzt. Diese vermeintlich kleinsten Teilchen bestehen ihrerseits aus einem Kern, der von einer Wolke aus Elektronen umgeben ist. Der Kern ist aus Neutronen und Protonen zusammengesetzt. Diese Kernbausteine sind aus je drei Quarks aufgebaut. "Mehr als 99,9 Prozent der Masse im sichtbaren Universum stammt von Protonen und Neutronen", erklärt Fodor. Die Massen dieser drei Quarks jedoch ergeben zusammen nur fünf Prozent der gesamten Masse eines Kernbausteins. Den großen Rest der Masse der Kernbausteine, auch Nukleonen genannt, macht die Bewegungsenergie der Quarks und der zwischen ihnen ausgetauschten Teilchen aus - gemäß Einsteins Formel, nach der Energie und Masse äquivalent sind.

Die Forscher um Fodor konnten erstmals die sogenannte starke Wechselwirkung auch für größere Quark-Abstände richtig beschreiben und so die Massen von Protonen, Nukleonen und anderen aus Quarks aufgebauten Teilchen berechnen. Die starke Wechselwirkung bindet die drei Quarks eines Nukleons aneinander. Seit längerer Zeit gibt es für diese Kraft, die nur im Bereich der Elementarteilchen von Bedeutung ist, eine theoretische Beschreibung, die Quantenchromodynamik. "Im Prinzip sollte es möglich sein, aus der Quantenchromodynamik die Masse der Nukleonen zu berechnen", so Fodor.

Bislang fehlte den Forschern jedoch die Möglichkeit, diese komplizierten Berechnungen durchzuführen. Das gelang jetzt mit Hilfe des Jülicher Supercomputers. "Dieses Ergebnis zeigt, dass die Theorie der Quantenchromodynamik die richtige Theorie für die fundamentale physikalische Kraft der starken Wechselwirkung ist", sagt Fodor.

Der im Februar 2008 offiziell in Betrieb genommene Jugene ist mit 180 Billionen Rechenschritten pro Sekunde (180 Teraflops) der schnellste Rechner Europas. In der Weltrangliste der Supercomputer rangiert der Jülicher Computer auf Platz 11.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 26,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. (-48%) 12,99€

:-) 04. Dez 2008

Mal rein logisch... Masse und Energie sind äquivalent. Gemeint ist nicht die potentielle...

moeper 04. Dez 2008

Dir muss echt langweilig sein ;-)

higgs 03. Dez 2008

Die genannten Voraussetzungen erfüllst du anscheinend nicht.

Sliwo Witz 03. Dez 2008

Das kommt vom vielen Quark. "Auch für größere Quark-Abstände"!

blue* 03. Dez 2008

nt = no Text = kein Text


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /