• IT-Karriere:
  • Services:

Windows 7 Beta kommt im Januar

MSDN-Devcon-Teilnehmer bekommen die Beta ab Januar 2009

Microsoft will die erste Betaversion von Windows 7 anlässlich der MSDN Devcon (MDC) verteilen, die durch die USA tourt. Das gilt aber erst ab kommendem Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Besucher der jeweils eintägigen MSDN Developer Conference (kurz MDC) bekommen für ihre 99 US-Dollar Eintritt einige Geschenke überreicht. Die MDC zieht allerdings nur durch einige Bundesstaaten der USA. Neben interessantem Spielzeug gibt es auch die erste Beta des kommenden Windows 7.

 

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main

Es werden aber nicht alle Teilnehmer der MDC die Betaversion gleich in den Händen halten. Auf der Giveaway-Seite der Konferenz merkt Microsoft an, dass Teilnehmer im Dezember 2008 die Beta später zugeschickt bekommen. Teilnehmer der MDC im Januar und Februar 2009 werden sie hingegen voraussichtlich in den Händen halten können. Der erste MDC-Termin 2009 fällt auf den 13. Januar. Das dürfte der Stichtag für die erste Beta von Windows 7 werden. Die Konferenz findet im Januar 2009 in Chicago, Illinois und Minneapolis, Minnesota statt.

Windows 7
Windows 7
Wann genau die Beta von Windows 7 anderen zur Verfügung gestellt wird, ist noch nicht bekannt. Fest steht bisher nur, dass die Beta auch öffentlich zugänglich gemacht werden soll. Eventuell handhabt Microsoft das Verteilen der Beta ähnlich wie beim Service Pack 2 für Windows Vista. Dann würden MSDN und Technet-Abonnenten die Beta etwas früher als die Öffentlichkeit erhalten. Windows 7 soll Anfang 2010 erscheinen.

Die im Artikel verwendeten Screenshots wurden Golem.de von Daniel Melanchthon zur Verfügung gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...

amüsierter 03. Jan 2009

Der Typ ist so amüsant :D Ich persönlich habe kein Problem mit Apple Produkten und...

der-blibb 29. Dez 2008

Und von Windows nur ALPHA siehjt man ja an VISTA...

das-blibb 29. Dez 2008

Dann kennst du KDE 4 wohl nicht ... http://blog.chip.de/chip-linux-blog/wp-content...

maximizer 09. Dez 2008

mein windows folder @ vista hat nach längerer benutzung 16,4gb, meine zugebenermassen...

lalalalalala 04. Dez 2008

gelegentlich ist doch untertrieben! ^^


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

      •  /