• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Vista: Beta des Service Pack 2 ab Donnerstag

MSDN- und Technet-Kunden können bereits auf das Paket zugreifen

Die Beta des Service Pack 2 für Windows Vista und 2008 kündigt sich an. Bereits ab Donnerstag sollen alle darauf zugreifen können. Neben Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates bietet das Service Pack 2 auch neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Service Pack 2 für Windows Vista und die Servervariante Windows Server 2008 enthält alle bisher ausgelieferten Updates. Diese werden auf einen Schlag installiert, was insbesondere Neuinstallationen des Betriebssystems erleichtert. Microsoft stellt eine vorläufige und recht lange Liste aller Hotfixes und Sicherheitsupdates im Service Pack 2 zur Verfügung.

Inhalt:
  1. Windows Vista: Beta des Service Pack 2 ab Donnerstag
  2. Windows Vista: Beta des Service Pack 2 ab Donnerstag

Wie schon das Service Pack 1 für Vista soll das Service Pack 2 eine Installation verhindern, wenn inkompatible Treiber entdeckt werden, damit das System nach der Installation nicht unbrauchbar wird. Ein "Service Pack Clean-Up Tool" soll zudem nicht mehr benötigte Dateien löschen und Platz schaffen. Beim SP1 war das noch nicht automatisch möglich, das Paket belegte je nach Version der Windows-Lizenz nach der Installation bis zu 2 GByte zusätzlichen Platz auf der Festplatte.

Es sind aber nicht nur Fehlerbehebungen, die in das Service Pack 2 eingebaut wurden, auch neue Funktionen kommen hinzu. Dazu gehört etwa die Windows-Suche in der Version 4.0, die schneller und besser arbeiten soll und das Bluetooth 2.1 Feature Pack, das die Bluetooth-Unterstützung im Betriebssystem auf den aktuellen Stand bringt. Außerdem soll Vista mit dem Service Pack 2 Blu-ray-Medien beschreiben können und dank Windows Connect Now sich einfacher in WLAN-Netze einbinden lassen. Nach dem Aufwachen aus dem Stand-by-Modus soll mit dem Service Pack 2 auch die WLAN-Geschwindigkeit höher sein.

Die erst mit dem Service Pack 1 hinzugefügte Unterstützung für das Dateisystem Exfat wird erweitert: Das insbesondere für mobile Datenträger vorgesehene Dateisystem soll nun unter Windows Vista und Windows Server 2008 auch mit UTC-Zeitstempeln (Coordinated Universal Time) von Exfat zurechtkommen. Damit können Dateien auf USB-Sticks auch über Zeitzonen hinweg synchronisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Das neue Media Center, Codename Fiji, ist offenbar nicht im Service Pack 2 enthalten und wird weiterhin nur an OEMs verteilt. Diese entscheiden selbst, ob das neue Media Center mit auf dem Vista-Rechner installiert werden soll. Die Verbesserungen des Media Centers werden der Allgemeinheit wohl erst mit Windows 7 zur Verfügung gestellt, dessen Beta ebenfalls öffentlich zugänglich sein wird. Die Verteilung der Windows 7 Beta beginnt vermutlich im Januar 2009.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Windows Vista: Beta des Service Pack 2 ab Donnerstag 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-15%) 46,74€
  3. (-76%) 14,50€
  4. 29,99€

Wuschl 05. Dez 2008

Dachte ich mir schon :-) Wirkt aber auch immer, die verteitigen Ihre Windel- und DOSen...

Andreas Heitmann 04. Dez 2008

Was denn, findest Du mich nicht schön? *Lach!* Hör mal, Du Kleinkind. Wer im Schlachthof...

Andreas Heitmann 04. Dez 2008

Safari läuft bei mir prima. Mobile Me hatte arge Probleme. Das stimmt. Da hat sich Apple...

Andreas Heitmann 04. Dez 2008

Warum? Sowas wie Du geht doch auch wählen. Also da solltest Du schon etwas schmerzfreier...

Andreas Heitmann 04. Dez 2008

Also meine Mäcs haben sein rund acht Jahren noch keine Viren, Würmer, Troyaner oder...


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
    PC-Hardware
    Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

    Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
    Ein Bericht von Marc Sauter


        •  /