Test: Blackberry Storm hat den Touchscreen mit Klick

Blackberry Storm
Blackberry Storm
Das UMTS-Smartphone beherrscht die beiden GSM-Netze 900 sowie 1.800 MHz und versteht ferner HSDPA, EDGE sowie GPRS. WLAN-Technik ist nicht vorhanden. Für ein Gerät dieser Preisklasse ist das nicht entschuldbar, denn das gehört bei solch hochpreisigen Mobiltelefonen bereits zur Standardausstattung. Als weitere Drahtlostechnik ist Bluetooth 2.0 mit A2DP-Profil für die drahtlose Übertragung von Stereomusik vorhanden.

Stellenmarkt
  1. Anforderungsmanager (m/w/d)
    Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Computer System Validation (CSV) Specialist (m/w/d)
    Zamann Pharma Support GmbH, Lampertheim
Detailsuche

Mit dem austauschbaren Akku wiegt das Blackberry Storm vergleichsweise schwere 155 Gramm. Das 112,5 x 62,2 x 13,95 mm messende Mobiltelefon liegt aber gut in der Hand, vermittelt einen soliden Eindruck und die Gehäuserückseite ist aus Metall. Ansonsten überwiegt Kunststoff beim Gehäuse.

Blackberry Storm
Blackberry Storm
Bei den Akkulaufzeiten des Blackberry Storm liegen widersprüchliche Angaben vor. RIM meint, dass mit einer Akkuladung maximal 5,5 Stunden lang telefoniert werden kann, auf den Vodafone-Seiten sind es nur 4,5 Stunden. Beide Angaben verraten nicht, ob die Akkulaufzeiten für den GSM- oder UMTS-Betrieb gelten. Noch größer ist der Unterschied bei der Angabe der Bereitschaftszeit. RIM verspricht bis zu 15 Tage, bei Vodafone sind es nur knapp 10 Tage, bis der Akku wieder geladen werden muss. Im Test wurden diese Werte aber noch massiv unterschritten und ohne aktivierten Mobilfunk war der Akku bei geringer Nutzung nach nicht einmal zwei Tagen leer.

Zum Lieferumfang des Blackberry Storm 9500 gehören ein Netzteil mit Adaptern für andere Länder, ein USB-Kabel, ein Reinigungstuch, ein Stereo-Headset sowie eine Tasche, die das Gehäuse aber nicht vollständig schützt.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.11.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Vodafone bietet den Blackberry Storm exklusiv in Deutschland zum Preis von 479,50 Euro ohne Vertrag an. Mit einem Mobilfunkvertrag verringert sich der Gerätepreis. Vodafone bietet verschiedene Tarife an, die bereits im vergangenen Monat vorgestellt wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Blackberry Storm hat den Touchscreen mit KlickTest: Blackberry Storm hat den Touchscreen mit Klick 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Ingmar 22. Feb 2009

Hallo, ich habe unter anderem für den BlackBerry Storm eine SAP BW Reporting Anwendung...

fuchhei 19. Feb 2009

Kann mich Skander nur anschliessen. "Mal schnell" geht bei dem Gerät gar nicht. Es nervt...

k9 05. Dez 2008

Dann setz doch den Hut aus Alufolie wieder auf, den Du bei Deiner letzten UFO-Entführung...

knock 05. Dez 2008

Die neue FW gibt es bei Vodafone zum download. Ich bilde mir ein das das Handling etwas...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /