• IT-Karriere:
  • Services:

Bund setzt auf Open-Document

IT-Rat will den Einsatz offener Dokumentenformate fördern

Der Bund wird in Zukunft auf das Office-Dateiformat Open-Document setzen, entschied der IT-Rat der Bundesregierung. Das offene Open-Document-Format (ODF) ist seit 2006 ein ISO-Standard, wird unter anderem von OpenOffice.org unterstützt und soll schrittweise in der Bundesverwaltung eingeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Behörden des Bundes sollen spätestens ab Anfang 2010 in der Lage sein, Dokumente im Open-Document-Format zu empfangen, zu versenden, zu lesen und auch zu bearbeiten. So soll Bürgern, Unternehmen und anderen Verwaltungen der Dokumentenaustausch mit der Bundesverwaltung erleichtert werden.

Stellenmarkt
  1. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Von Microsofts Dateiformaten will sich der Bund aber nicht trennen. Auch andere offene Dokumentenformate neben ODF sollen auf ihre Einsatzmöglichkeiten geprüft werden. Konkret genannt wird dabei allerdings nur Microsofts Office Open XML (OOXML).

Mit der Entscheidung, ODF zu unterstützen, setzt der IT-Rat einen Beschluss des Deutschen Bundestages vom 5. Juli 2007 um, der die Stärkung des Wettbewerbs durch "den Einsatz offener Dokumentenstandards und offener Dokumentenaustauschformate" zum Ziel hat. Staatssekretär Hans Bernhard Beus, zugleich Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik und Vorsitzender des IT-Rats, bezeichnete die Entscheidung als "wichtigen Schritt, um den Wettbewerb zwischen den Softwareherstellern zu fördern, die IT-Sicherheit zu stärken und die Interoperabilität zu verbessern".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

only2me 03. Dez 2008

/me schenkt 'connybest' ein Pappschild "Ich bin dagegen" und als Auswechseltext "Ich bin...

Coldzero 03. Dez 2008

Troller

Irgendwer 03. Dez 2008

Die OpenOffice.org-Entwickler haben sich dazu entschieden, den jeweils aktuellsten OASIS...

LordPinhead 03. Dez 2008

Ja, wie hier in meiner kleinen Stadt wo die Bundeswehr auf Windows NT gesetzt hat und...

RHCA 03. Dez 2008

Nein... jeder zweite hat eine geklaute Version die er irgendwann von einem Kollegen aus...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /