Erste Betaversion von Moonlight 1.0 erschienen

Freie Implementierung unterstützt Silverlight-Profil 1.0

Die freie Silverlight-Umsetzung Moonlight ist jetzt in einer ersten Betaversion verfügbar. Linux-Nutzer sollen damit alle Silverlight-Inhalte anschauen können - auch WMV-Streams. Entwickelt wird die freie Variante vom Mono-Projekt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsoft hat Silverlight als Konkurrenz zu Adobe Flash geschaffen. Mit Novell arbeitet Microsoft zusammen, um eine Linux-Variante zu schaffen: Moonlight. Allerdings hinkt Moonlight Silverlight hinterher. Die nun veröffentlichte Betaversion von Moonlight 1.0 unterstützt das Silverlight-Profil 1.0. Silverlight ist aber bereits bei der Version 2 angelangt.

Stellenmarkt
  1. Partner Banking (m/w/d)
    bankon Management Consulting GmbH & Co. KG, deutschlandweit, Home-Office
  2. Process Consultant (m/w/d) Demand Management
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
Detailsuche

Durch die Kooperation von Microsoft und Novell soll Moonlight alle Silverlight-1.0-Inhalte wiedergeben können. Dazu zählen auch WMV-Streams. Wer Moonlight selbst kompiliert, kann statt des Microsoft Media Packs auch den FFmpeg-Codec einbinden.

Moonlight 1.0 Beta 1 steht als Plug-in für Firefox zum Download bereit. Die LGPL-lizenzierte Software ist für 32- und 64-Bit-Plattformen verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


asdfqwer 04. Dez 2008

a) ich b) signed das problem is imo nicht das plugin, sondern das js-file das MS zum...

RaiseLee 03. Dez 2008

Microsoft hatte soviels mir is niemals zum Ziel ein Plattform-Unabhängiges Framework zu...

RaiseLee 03. Dez 2008

Silverlight/Moonlight ist vorallem für Web-Applikationen sehr interessant. Es ist...

Rainer Tsuphal 02. Dez 2008

Solange das Moonlight nur Beta- und noch keine Gammastrahlen sendet, schaue ich gerne in...

Brauner Schlüpper 02. Dez 2008

was macht eigentlich Apple?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /