Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: GTA 4 für PC - hochauflösend und hochdramatisch

Megaerfolg von Rockstar Games für Windows-PC erhältlich

Leben und Sterben in Liberty City - das kann Niko Bellic jetzt auch am PC. Neben schönerer Grafik und guter Steuerung warten da aber auch horrende Hardwareanforderungen und die (Zwangs-) Mitgliedschaft in bis zu drei Onlineclubs.

Artikel veröffentlicht am ,

GTA 4 (Windows-PC)
GTA 4 (Windows-PC)
"... eins zwei drei, shiggy shiggy Schweine..." - mit dröhnender Musik von der Radiostation Vladivostok FM im Ohr und quietschenden Reifen unter sich rast Niko Bellic in Richtung Brücke. Vielleicht war die Sache mit der Schießerei im örtlichen Stripclub doch keine gute Idee? Aber egal, der Serbe, gerade erst in Amerika angekommen, hat schon Schlimmeres gesehen als ein paar Polizeiautos mit Blaulicht. Also gibt Niko Vollgas, schleudert ohne Rücksicht auf Passanten um Kurven, nimmt eine Abkürzung über die Gegenfahrbahn - und hat tatsächlich den Fahndungslevel reduziert und die Cops abgehängt. Nun kann er in aller Ruhe zur Werkstatt seines Cousins Roman gondeln und dabei ein bisschen Musik hören.

 

GTA 4 - PC
GTA 4 - PC
Auf Xbox 360 und Playstation 3 ist das bereits seit April 2008 möglich. Nun veröffentlicht Rockstar Games den Mega-Erfolgstitel Grand Theft Auto 4 auch für Windows-PC, und zwar in dezent verbesserter Form. Der größte Unterschied ist die Grafik: Auf dem PC verwendet das Programm - zumindest theoretisch - besser aufgelöste Texturen und höhere Auflösungen. Das Resultat - jedenfalls mit entsprechender Hardware und wenn alles gut läuft: Das Spiel sieht detailreicher und schärfer aus. Viele Objekte in Liberty City sind besser zu erkennen, wirken plastischer und echter. Autolack und Chrom funkeln glänzender in der Sonne, Gesichter und Kleidung von Passanten sind viel besser zu erkennen und zu unterscheiden - die ganze Welt wirkt glaubwürdiger und schöner.

Spieletest: GTA 4 für PC - hochauflösend und hochdramatisch 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€

MarcDK 21. Dez 2008

http://www.marctv.de/blog/2008/12/21/vergleich-gta-4-pc-und-xbox-360/

Drecks Nvidia 18. Dez 2008

nvidia kann nichts anderes als bestechen, pushen, meinungen zu erkaufen und zu fälschen...

killer123 11. Dez 2008

gta ist gar nicht hochauflösend sondern nur voller grafikfehlern und abstürzen trotz high...

Bassinus 11. Dez 2008

die da wären???

controllersinda... 09. Dez 2008

GTA 4 akzeptiert meinen USB-Haartrockner nicht. was mache ich falsch?


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /