Abo
  • IT-Karriere:

Eigener iPhone-3G-Sitz im Mercedes

iPhone-Aufnahmeschale von Mercedes-Benz und Peiker

Mit einer neuen Haltevorrichtung findet das iPhone 3G Anschluss an Mercedes-Pkws mit der Sonderausstattung Komforttelefonie. Am Multifunktionslenkrad kann zwischen Telefon- und Audiofunktion ausgewählt werden, das Fahrzeugdisplay unterrichtet über den Telefonstatus oder liefert Infos zur Musik.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhone im Mercedes
iPhone im Mercedes
Die von Mercedes-Benz Accessories in Zusammenarbeit mit Peiker acustic entwickelte Aufnahmeschale (Cradle) wird mit einem Klick in der Mittelkonsole des Autos verankert. Das Apple-Handy wird damit aufgeladen, findet Anschluss an Freisprechanlage und Lautsprechersystem und an die Fahrzeugantenne, was einen besseren Empfang verspricht.

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. AAF Europe, Heppenheim

Die im iPhone-3G-Adressbuch gespeicherten Telefonnummern werden auf dem Fahrzeugdisplay dargestellt. Auch der Telefonstatus wird auf das Display übertragen. Gleiches gilt bei der Musikwiedergabe für Titel- und Interpreteninfos. Die Steuerung erfolgt über die speziellen Tasten am Lenkrad des Autos.

Der Einsatz ist nur in Mercedes-Modellen mit Komforttelefonie-Ausstattung möglich und in Verbindung mit dem nachrüstbaren iPod-Interface-Kit oder dem als Sonderausstattung bestellbaren Media Interface. Die Installation muss laut Mercedes über eine Fachwerkstatt erfolgen.

Die für das 3G entwickelte Aufnahmeschale wird voraussichtlich in der zweiten Januarhälfte 2009 bei Händlern verfügbar sein. Der Preis ist noch nicht bekannt. Ein Cradle für das alte iPhone gibt es bereits seit Frühjahr 2008 für Autos von Mercedes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 2,49€
  3. 19,95€
  4. 3,99€

MeinEinerich 03. Dez 2008

Aha. Die leben nur noch von Ihrem Namen... So ein Quatsch. Mach mal Probefahrten und...

klemme61 03. Dez 2008

Die PKW schon. Schlechte Klone japanischer Autos

MeinerEinerich 03. Dez 2008

Du kannst auch jeden X-Beliebigen MP3 Player über die Serienmäßige AUX Schnittstelle im...

Kindermann 02. Dez 2008

Hinten sitzen dann der Große ohne Kindersitz, die kleine im Kindersitz und in der Mitte...

cba 02. Dez 2008

Was haben Designfragen mit Intellekt zu tun? Die meisten Leute sehen es nunmal so, dass...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

    •  /