Abo
  • IT-Karriere:

Notebookdisplay als Zeichentablett verwenden

DUO for Laptop wird ans Display geklemmt

Das koreanische Unternehmen Pen And Free hat mit dem "DUO for Laptop" ein Eingabegerät entwickelt, mit dem eine Stiftsteuerung für Notebooks nachgerüstet werden kann. Jetzt ist das Gerät auf den Markt gekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

DUO for Laptop
DUO for Laptop
Der DUO for Laptop besteht aus zwei separaten Geräten. Die Sensoreinheit wird an den oberen Rand des Displays geklemmt, mit dem schnurlosen Stift wird auf dem Bildschirm geschrieben.

Stellenmarkt
  1. Schaltbau GmbH, München
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Der DUO unterstützt maximal 15,4 Zoll große Bildschirme. Die Sensoreinheit wird per USB mit dem Rechner verbunden und wertet die Position des Stiftes aus, der mit einer Batterie ausgerüstet ist. Den Mausklick übernehmen zwei Tasten an der Stiftseite.

Der Hersteller teilte mit, dass der Stift alle Microsoft-Programme unter Vista Home Premium, Business, Enterprise und Ultimate unterstützt, die eine Stiftsteuerung anbieten. Zudem legt der Hersteller Treiber für Windows XP und Vista Basic Edition bei.

Die Stiftspitze soll so weich sein, dass Kratzer an der Displayoberfläche ausgeschlossen sind. Pen And Free teilte mit, dass der Stift alternativ auch frei in der Luft gehalten werden kann. Der DUO for Laptop kostet in Korea umgerechnet rund 40 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  2. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 39€
  4. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

steff999 03. Dez 2008

Ja ist es, wird auf der Webseite des Herstellers sogar beworben.

Garaljasfd 02. Dez 2008

Ich finde gut, dass du dieses Projekt publik machst, denn ich denke, da kann man viel...

Bezug 02. Dez 2008

Gibt es das irgendwo zu kaufen? VG

Siga 02. Dez 2008

Vielleicht gibt es sowas ja. Mein Touchpad nutze ich wegen SchweissFingern nicht. Mit...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

      •  /