Spieletest: Left 4 Dead - das Zombie-Metzel-Multiplayerpaket

Ego-Shooter von Valve mit jeder Menge totem Fleisch

Zombies in der U-Bahn, dem Supermarkt, der Kanalisation, dem Krankenhaus - und auch sonst überall. Kein Wunder, denn nur vier wackere Helden haben sich nicht in untote Mutanten verwandelt. Nun müssen sie ihr Leben gegen Angriffe ihrer Ex-Mitmenschen verteidigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Left 4 Dead (Windows-PC, Xbox 360)
Left 4 Dead (Windows-PC, Xbox 360)
Dann doch lieber im Lotto gewinnen: Lediglich vier Glückliche haben im Ego-Shooter Left 4 Dead das große Los gezogen - sie sind nicht zu Zombies mutiert. Und laufen deshalb nicht als halbvermoderte Untote durch die Straßen, hungrig auf Frischfleisch und Blut. Trotzdem würde das Quartett wohl sechs Richtige in einem anderen Leben bevorzugen, denn statt Saus und Braus müssen sich Francis, Zoey, Louis und Bill gemeinsam gegen Monsterhorden wehren.

 

Der Spieler übernimmt die Rolle eines Teammitglieds und kämpft sich mit seinen drei Begleitern in der Ich-Perspektive durch vier Kampagnen mit so martialischen Namen wie "Todeszone" und "Blutdurst". Jedes der Kapitel besteht aus fünf Abschnitten, und jeder davon ist sowohl für Spieler im Koop-Modus wie für Einzelspieler vom Start weg direkt zugänglich - auch der große, finale Bosskampf. Wer aufs Tempo drückt, bewältigt jede der Kampagnen ohne allzu viele Schwierigkeiten in weniger als einer Stunde. Allerdings ist der Wiederspielwert etwas höher als bei anderen Titeln, weil ein Zufallsgenerator Elemente wie Gegner, Waffen und Ausrüstung an immer wieder anderen Stellen platziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Left 4 Dead - das Zombie-Metzel-Multiplayerpaket 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


asdad 04. Dez 2008

Also ich bin ja auch kein Freund übertriebener Gewalt, aber zu nem Zombispiel gehören...

Left4Dead ein... 03. Dez 2008

Verdammter Scheissdreck, dieses Left4Dead. Habs mir gekauft, installiert...dann lädt...

CPU designer 03. Dez 2008

lol, ist mir auch eben auch aufgefallen ;)

www.C-KN.de 02. Dez 2008

....großes Zombiekino....echt nen tolles Spiel, zumindest mit genügend Leuten an der...

Hotohori 02. Dez 2008

Jo, das Spiel macht wirklich alles richtig für einen Zombie Shooter. Sowohl als Menschen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /