Die Simpsons lästern über Apple

MyPods, MyCubes und Steve Mobs

In fast 19 Jahren hat Matt Groening in den Simpsons schon einige prominente Opfer auf die Schippe genommen. In der 20. Staffel trifft es nun Apple, Steve Jobs und seine Anhänger, die die Firma manchmal allzu sehr verehren.

Artikel veröffentlicht am ,

Im US-Fernsehsender Fox hat Matt Groening ganze sechs Minuten der aktuellen Simpsons-Folge MyPods and Boomsticks für das Thema Apple genutzt. Besser gesagt: Mapple und seine Mapple-Stores. Statt iPhones gibt es dort MyPhones zu kaufen. Wer den Besitz eines iPods mit weißen Kopfhörern nur vortäuschen will, kann sich mit MyPhonies eindecken (ein Wortspiel aus Phony - Fälschung und Phone - Hörer). Preislich an Apple-Produkte angelehnt, kosten die dann auch 40 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Onsite Support (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. Junior Strategieberater (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Flensburg, Hamburg, Kiel
Detailsuche

Geleitet wird die Firma von Steve Mobs, dem Chief Imaginative Officer, dem zwischenzeitlich doch sehr unfeine Worte von Bart Simpson in den Mund gelegt werden: "Ihr glaubt, ihr seid cool, weil ihr ein 500-Dollar-Telefon kauft, das ein Obstbild drauf hat. Wisst ihr was? Es kostet 8 Kröten in der Herstellung und ich scheiße auf jedes einzelne." Wer sich an alte Werbespots von Apple erinnert, wird belohnt, denn es gibt da eine schöne Anspielung.

Die Ausschnitte, die bei Youtube zu sehen sind, lohnen sich nicht nur für die, die unentwegt das "Ende von Apple" verkünden, sondern auch für Apple-Nutzer mit Humor.

Die Simpsons-Folge der 20. Staffel ist gestern Nacht bei Fox angelaufen. Bis ProSiebenSat.1 die Folge in Deutschland professionell synchronisiert und ausgestrahlt haben wird, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Derzeit zeigt ProSieben noch die 19. Staffel der Kultserie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ohei2 08. Feb 2010

Liebe Golem-Redakteure, ich nehme mal an Ihr meint die Folge wurde gestern gesendet? Von...

mapple 19. Dez 2009

und ich bin nach ca. 5 jahren pc abstinenz wieder weg von apple. aber diese erfahrung...

lalalalala 14. Mai 2009

Was bist denn du fuer einer? Richtig heisst das: "Aber Hauptsache mit dem Prolenten seim...

spannend 19. Dez 2008

deswegen gibt es ja auch deutsche Syncros. Im Prinzip ja nichts schlechtes. Wie hängt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /