Dell stellt 360 Gramm schweren LED-Projektor vor

M109S misst 9,3 x 10,5 x 3,7 cm

Dell hat einen kleinen Projektor vorgestellt. Er ist mit LEDs als Beleuchtungsquelle ausgerüstet und mit rund 360 Gramm deutlich leichter als herkömmliche Geräte. Der M109S ist allerdings mit 50 Lumen nicht sehr hell.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell M109S
Dell M109S
Ein Projektionsabstand von mehr als zwei Meter ist bei dieser Lichtstärke nicht möglich. Die Projektion ist je nach Abstand zwischen 38 und 152 cm groß. Der Dell M109S erreicht ein Kontrastverhältnis von 800:1 und eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Die Lebensdauer der LED-Lichteinheit dürfte dafür sorgen, dass nie ein Lampenwechsel nötig wird. Dell gibt eine Lampenlebensdauer von bis zu 10.000 Stunden an.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  2. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
Detailsuche

Dell M109S
Dell M109S
Der M109S kann mit dem Netzteil eines Dell-Notebooks der Serien Latitude oder Vostro verwendet werden. Dadurch wird das Reisegepäck kleiner. Alternativ muss ein Netzteil eingesetzt werden. Trotz LED-Technik muss ein Lüfter eingesetzt werden, um die Abwärme aus dem Gerät nach außen zu führen. Dell gibt den Geräuschpegel mit maximal 35 dB (A) an.

Dell liefert ein Kabel mit VGA- und Composite-Anschluss mit. Das Gerät misst 9,3 x 10,5 x 3,7 cm. Der Dell M109S soll ab sofort zu einem Preis von 475 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spannend 19. Dez 2008

ich korrigiere: nicht ohne passive Teile. Verschleis an der Optik bei 2500 Einsätzen...

Cpt. Klugscheiss 02. Dez 2008

Jetzt wär ich aber fast ins Schwitzen gekommen... Also, die von Dir angegebenen 430 Lumen...

wolfwink 01. Dez 2008

und natürlich die 75 Euro Versndkosten nicht vergessen ;-))

Dfg 01. Dez 2008

Warum 35 dB ist nicht wirklich viel ... wie ein Mac Mini.

full 01. Dez 2008

http://geizhals.at/?cat=beam&xf=74_1920x1080



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /