• IT-Karriere:
  • Services:

MySQL-Gründer warnt vor MySQL 5.1

Zu viele kritische Fehler im neuen GA-Release

"Oops, we did it again", schreibt MySQL-Gründer Michael "Monty" Widenius in seinem Blog und kritisiert die Veröffentlichung von MySQL 5.1 als GA-Release. Die für den produktiven Einsatz freigegebene Version enthalte noch immer Fehler, die zum Absturz führen.

Artikel veröffentlicht am ,

MySQL 5.1 habe noch immer einige bekannte und unbekannte fatale Fehler, kritisiert Widenius in seinem Blog. Wer MySQL 5.1 nur als verbesserte Version 5.0 betrachte und die neuen Funktionen nicht nutze, könne MySQL 5.1 ruhig testen. Vom produktiven Einsatz rät Widenius jedoch ab. Es sei besser, noch einige Patches und Minor-Releases abzuwarten.

Stellenmarkt
  1. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz

Derzeit gebe es 20 bekannte Bugs, die zu Abstürzen und falschen Resultaten führen, 180 andere ernsthafte Fehler sowie 300 weniger kritische.

Die mit MySQL 5.1 eingeführten neuen Funktionen seien eher als Beta zu betrachten. Zudem seien nicht alle kritischen Fehler, die in MySQL 5.0 entdeckt wurden, in MySQL 5.1 korrigiert. Dennoch sei MySQL 5.1 besser als die aktuelle Communityversion von MySQL 5.0, die lange nicht aktualisiert wurde.

Schuld an den Problemen seien nicht die Entwickler, sondern vielmehr die Arbeitsbedingungen. MySQL 5.1 sei viel zu früh als Beta und Release Candidate markiert worden, um mehr Tester zu gewinnen. Das habe aber nicht funktioniert. Zudem stehe die Qualität nicht mehr im Fokus der Entwicklung und sei aus Marketinggründen als GA-Release markiert worden.

Darüber hinaus seien die Kernentwickler von MySQL auf zu viele Teams verteilt, zu wenige arbeiten an MySQL 5.1 und viele hätten MySQL verlassen, was ein ernsthaftes Problem sei. Dafür seien zu viele neue Entwickler ohne die notwendigen Kenntnisse hinzugekommen, was zusammen mit einem fehlerhaften Reviewprozess zu weiteren Problemen führe.

Zur Lösung der grundlegenden Probleme schlägt Widenius die Einführung eines Komitees vor, das unabhängig Releasekriterien für MySQL festlegen soll. Ähnlich verfahre Sun auch bei anderen Produkten. Zudem sollte das Entwicklungsmodell von MySQL umgestellt und eher an Drizzle oder PostgreSQL angelehnt werden, wo die Community eine wichtigere Rolle spielt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  2. 9,49€
  3. 7,29€

n007by 01. Dez 2008

Stark, endlich mal ne vernünftige Diskussion hier! Ich benutze auch MySQL für diverse Web...

n007by 01. Dez 2008

Dein Deutsch ist ein Armutszeugnis. Und dein Hirn. (Sorry, hatte grad nix besseres zu tun...)

linuxjünger 01. Dez 2008

Source?

Ich jetzt auch... 01. Dez 2008

Ist doch einer für die Trollwiese

kchjxkdn 30. Nov 2008

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/medienanstalten-outen-beschwerdefuehrer/


Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /