Europa surft mit 2 MBit/s

Nur die wenigsten Nutzer kommen auf 100 MBit/s und mehr

Die Breitbandversorgung in Europa hat sich weiter verbessert. 17 Millionen neue feste Breitbandanschlüsse kamen jährlich hinzu. Drei von vier Breitbandanschlüssen in der EU bieten Download-Übertragungsraten von 2 Megabits pro Sekunde (MBit/s) und mehr, so eine neue Studie.

Artikel veröffentlicht am ,

Immer mehr Bürger Europas haben Zugang zu schnellem Internet. 74,8 Prozent der gemessenen Anschlüsse in der EU liegen im Bereich von 2 MBit/s und darüber, 62 Prozent zwischen 2 und 10 MBit/s, 12,8 Prozent über 10 MBit/s. Extrem schnelle Verbindungen (bis 100 MBit/s und darüber) stehen nur 1,4 Prozent der europäischen Internetkunden zur Verfügung, so die aktuelle Analyse.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d) E-Commerce-Suite
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge, Pforzheim, Düsseldorf
  2. Software Engineer Omnikanalsteuerung (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
Detailsuche

"In dem von der Kommission diese Woche vorgelegten Konjunkturprogramm ist vorgesehen, weitere EU-Mittel in Höhe von 1 Milliarde Euro in Infrastrukturen für das Hochgeschwindigkeitsinternet zu lenken", betonte EU-Kommissarin Viviane Reding. Das Ziel, bis 2010 den Breitbandanschluss für alle Europäer zu verwirklichen, sei somit erreichbar, sagte sie.

Das Breitbandwachstum habe sich im letzten Jahr überall in der EU fortgesetzt und von Juli 2007 bis Juli 2008 um 19,23 Prozent gesteigert. Die Zunahme fällt jedoch mit 19,23 Prozent zwischen Juli 2007 und Juli 2008 erheblich geringer aus als zwischen 2006 und 2007 mit 31,4 Prozent.

Am 1. Juli 2008 gab es in der EU mehr als 107 Millionen feste Breitbandanschlüsse, von denen 17 Millionen seit Juli 2007 hinzugekommen sind. Weltweit stehen Dänemark und die Niederlande mit einem Breitbandversorgungsgrad von 35 Prozent weiterhin an der Spitze. Der Abstand zwischen der besten (Dänemark: 37,2 Prozent) und der schwächsten Breitbandversorgung (Bulgarien: 9,5 Prozent) ist jedoch weiterhin beträchtlich.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

DSL ist mit fast 86 Millionen Anschlüssen nach wie vor die wichtigste Breitbandtechnik in der EU. Der DSL-Zuwachs hat sich allerdings stark verlangsamt und fällt um 10,9 Prozent geringer aus als im Juli 2007. Die Zahl der Breitband-Mobilfunkanschlüsse über besondere Datenkarten/Modems/Stecker liegt bei etwa 2 bis 3 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IT-Revoluzzer 02. Dez 2008

Och weeßte, Kreta hat heute Mittag 23°C :)

Ortsvorsteher 01. Dez 2008

Landkreis Kitzingen? Ja, ihr habts gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Blablablublub 01. Dez 2008

Ganz Europa? Nein - ein kleines Dörfchen im Südbadischen Raum widersetzt sich seit Jahren...

mieter 01. Dez 2008

mal ein schild und stell es irgendwo im internet auf - am besten an einer kreuzung an der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Artikel
  1. Activision Blizzard: Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen
    Activision Blizzard
    Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen

    Sexuelle Orientierung, ethnische Abstammung? Entwickler von Call of Duty und Overwatch können ein Werkzeug für mehr Vielfalt verwenden.

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Emirates Telecommunications Group: Abu Dhabi wird größter Anteilseigner von Vodafone
    Emirates Telecommunications Group
    Abu Dhabi wird größter Anteilseigner von Vodafone

    Für 4,4 Milliarden US-Dollar hat Emirates Telecommunications Group 10 Prozent an Vodafone erworben. Der staatliche Konzern ist bekannt für seine Internet-Inhaltefilter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /