Grau Data gibt Archivierungssoftware als Open Source frei

Lösung für Datenspeicherung im PByte-Bereich

Das Unternehmen Grau Data will seine Archivierungslösung Open Archive Anfang 2009 als Open Source freigeben. Die Software ist auf den professionellen Einsatz ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Open Archive ist für die Speicherung von Daten im PByte-Bereich für mehrere Jahrzehnte vorgesehen. Im Februar 2009 soll die Software auch als Open Source verfügbar sein. Die gewählte Lizenz ist noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass Grau Data auf eine Duallizenzierung setzt. Das heißt, es wird weiter eine kommerzielle Fassung geben.

Gespräche mit Kunden haben den Grau-Vorstandsvorsitzenden Herbert Grau von den Vorteilen einer Open-Source-Strategie überzeugt. Er hofft auf eine wachsende Community und bessere Vertriebsmöglichkeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Irgendwer 02. Dez 2008

http://www.vmware.com/de/download/open_source.html

Laal1 01. Dez 2008

Der Vorstandsvorsitzende dürfte von gestern sein. Heute hat eigentlich fast jeder schon...

HABE GEGUCKT 30. Nov 2008

Jo Katterturm 30. Nov 2008

Davor? Nur Spezialisten. Jetzt? Eine ganze Menge Leute. Noch ein Nebeneffekt der Code...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /