Die Bundesliga kommt per Live-Stream ins Internet

Telekom und Premiere behalten die Bundesliga

Auch in den kommenden Jahren dürfen Premiere im Fernsehen und die Telekom via IPTV und Mobilfunk alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live übertragen. Premiere darf die Übertragung zudem auch per Live-Stream im Internet anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Pay-TV-Rechte für die Spiele der 1. und 2. Bundesliga ab der Saison 2009/2010 in Deutschland, Österreich und der Schweiz via Kabel, Satellit und Internet exklusiv an Premiere vergeben. Premiere erhält damit erstmals die Rechte, um die Spiele auch im Internet als Live-Stream anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) für UNIX / Oracle
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. System Engineer (m/w/d) Autonomous Systems
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg
Detailsuche

Die Rechte für IPTV und Mobilfunk bleiben exklusiv bei der Telekom. Schon bisher überträgt die Telekom die Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga live über ihr IPTV-Angebot Entertain und über T-Mobile auf Handys.

Premiere bezahlt zwischen 225 Millionen und 275 Millionen für die Spielzeiten 2009/2010 bis 2012/2013. Die Telekom macht dazu keine Angaben.

Da der neue Bundesliga-Spielplan mehr Anstoßzeiten beinhaltet, steigt die Anzahl der Livesendungen deutlich. Neu ist das sogenannte Spiel der Woche, das samstags um 18:30 Uhr angepfiffen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ls4you 19. Mai 2009

Die beste Stream Seite im Netz für Sport www.livestreams4you.tk

develin 02. Dez 2008

Fast, das ist das Jahr in denen der Presse die "Ersatztitel" ala "Meister der Herzen...

Ische von drüben 29. Nov 2008

Überhaupt nicht. Dann lieber 9live Rätsel.

s01 28. Nov 2008

Premiere wird kaum ein Interesse daran haben, IP-Streams anzubieten. Dann schon eher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /