Abo
  • Services:
Anzeige

Assassin's Creed 2: Vive la révolution?

Nächstes Spiel mit "Altair" angeblich im 18. Jahrhundert angesiedelt

Der Sturm auf die Bastille, der Sturz von Adel und Klerus - darum geht es Gerüchten zufolge im nächsten Assassin's Creed. Jedenfalls soll die Fortsetzung des erfolgreichen Spiels rund um Kreuzritter Altair im 18. Jahrhundert spielen.

Assassin's Creed (PC-Version)
Assassin's Creed (PC-Version)
Dass bereits ein Entwicklerteam an Assassin's Creed 2 arbeitet, hat Ubisoft nie ernsthaft bestritten. Nun hat Unternehmenschef Yves Guillemot anlässlich der Präsentation von Geschäftszahlen offiziell bestätigt, dass es eine Fortsetzung des rund 5 Millionen Mal verkauften Erstlings geben wird. Ein Analyst hat außerdem ausgeplaudert, dass Teil 2 nicht mehr zur Zeit der Kreuzfahrer spielen wird. Stattdessen sei der Spieler im 18. Jahrhundert unterwegs - möglicherweise zur Zeit der französischen Revolution.

Anzeige

Assassin's Creed (PC-Version)
Assassin's Creed (PC-Version)
Als Fortsetzung könnte das funktionieren - schließlich versetzt sich Hauptfigur Desmond Miles in die Erinnerungen seiner Vorfahren. In Teil 1 war das der Meuchelmörder Altair, in Teil 2 könnte es eine beliebige andere Person sein. Handlungsort wäre zwangsweise Paris samt Umland, etwa Versailles. Außerdem könnte es Aufträge unter anderem in Preußen, England, Italien und auf der iberischen Halbinsel geben - das sind die Länder, die eine Koalition gegen Frankreich gebildet haben. Ubisoft bezeichnet die Meldungen über das Szenario als "Gerüchte" und will sie nicht kommentieren - aber auch nicht dementieren.

 

Einen Erscheinungstermin nennt Ubisoft nicht. Mit einer Ankündigung ist 2009 auf der Hausmesse "Ubidays" zu rechnen, die in der Vergangenheit immer zur Jahresmitte stattgefunden hat. Dann wäre noch genug Zeit für die üblichen PR- und Marketingmaßnahmen, wenn das Programm Ende 2009 in den Regalen steht.

Auch neue Zahlen hat Ubisoft vorgelegt. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres um 31,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 344,5 Millionen Euro. Auffällig ist, dass Casual-Spiele mittlerweile 35,4 Prozent davon ausmachen. Der operative Gewinn kletterte auf 24,7 Millionen Euro - rund 50 Prozent mehr als im Vorjahr.

Von den zuletzt veröffentlichten Titeln habe das Strategiespiel Endwar enttäuscht, dafür gibt sich das Unternehmen über den Erfolg des Ego-Shooters Far Cry 2 sehr zufrieden. Besondere Erwartungen knüpft Ubisoft an das nächste Prince of Persia, das Anfang Dezember 2008 erscheint und im Vorverkauf sehr gut laufe. Das Unternehmen bestätigt die Erwartungen von rund 1,05 Milliarden Euro Umsatz im Gesamtjahr und einer erwarteten Rendite von 13 Prozent.


eye home zur Startseite
ich frag mal papa 08. Dez 2008

Also mal im ernst, story?? fragt mal Altair ob der ne ahnung hat warum der das machte...

Reign 28. Nov 2008

Guten Abend, um auf die StoryBoards zu verweisen: Altair Ibn la-ahad (Ibn bedeutet "Sohn...

Blair 28. Nov 2008

du fantasierst wohl, das 18 jahrhundert ist nicht mal in der nähe der nationalsozialisten.

Elfriede 28. Nov 2008

DAS wird der richtige Knaller.

Barschmitohren 28. Nov 2008

so wie der erste Teil.


BetaWare.de - Gedanken über Videospiele / 30. Nov 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau
  4. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Koblenz, Ottobrunn bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Messenger-Dienste

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Sieht aus wie ein Surface Pro

    nakamura | 06:49

  2. Re: ++

    divStar | 06:49

  3. Re: Start-up ... 2011

    Squirrelchen | 06:45

  4. Re: Da geht die Vertragsfreiheit dahin (kwt)

    picaschaf | 06:24

  5. Re: Eruierung von Technik und Gegenmaßnahmen

    le_watchdoge | 06:14


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel