Abo
  • Services:

Spanier wollen Stand-by-Problem gelöst haben

"100% Off" schaltet Geräte im Stand-by-Betrieb ab

Das spanische Unternehmen "Good for You, Good for the Planet" will den Stand-by-Verbrauch elektrischer Geräte auf null reduzieren. Die Technik sorgt dafür, dass nicht benutzten Geräten automatisch der Strom gekappt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Kern der "100% Off" genannten Technik ist ein Algorithmus, der erkennt, wann ein Gerät im Stand-by-Betrieb läuft und dieses nach einer vorab festgelegten Zeit komplett abschaltet. Um die Geräte wieder einzuschalten, muss allerdings ein kabelgebundener Knopf gedrückt werden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

"100-Prozent Off" soll für bestehende Geräte in Form von Steckdosen angeboten werden, in neue Geräte kann die Technik auch direkt integriert werden. Zudem sei die Lösung so preiswert in der Herstellung, dass sie in großem Maßstab zum Einsatz kommen könne, so der Hersteller, der derzeit noch auf der Suche nach Partnern ist.

Good for You, Good for the Planet rechnet unter Verweis auf eine EU-Studie vor, dass sich durch Abschaffung des Stand-by-Betriebs allein in der EU jährlich bis zu 20 Millionen Tonnen CO2 und Stromkosten von 7 Milliarden Euro einsparen lassen.

Allerdings ist Good for You, Good for the Planet mit seiner Idee nicht allein, auch andere versuchen, den Stromverbrauch im Stand-by-Modus durch Abschaltung zu reduzieren. Der eine Ansatz reagiert auf die Infrarotsignale der Fernbedienung, um den Fernseher beim Ausschalten auch komplett vom Netz zu trennen, der nächste koppelt Fernbedienung für Fernseher und Steckdose oder schaltet Peripheriegeräte zusammen mit dem Rechner aus. Fujitsu Siemens beispielsweise bietet bereits Displays an, die im Stand-by-Betrieb keinen Strom benötigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  2. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  4. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)

ec 01. Dez 2008

Der Stuhlgang auch nicht wirklich ;)

KleinFritzchen 01. Dez 2008

... und nannte sich, wenn ich mich nicht täusche, "Ein-Aus-Schalter". Damals hat man...

Technikfreak 30. Nov 2008

Ich zweifle zwar auch an der 'wirklichen' Rentabilität. Aber was du hier schreibst, ist...

Technikfreak 30. Nov 2008

Na dafür benötigt man kein Relais. Das TV-Gerät benötigt ja nicht einfach Strom, weil es...

Technikfreak 30. Nov 2008

vielleicht will man keine abgestandene Sauce trinken ist wohl eine Sache von...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /