• IT-Karriere:
  • Services:

Greenpeace: Elektroautos sind nicht umweltfreundlich

Elektrosmart mit RWE-Strom hat höhere CO2-Emission als Dieselmodell

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace protestiert gegen die Elektroauto-Kooperation von RWE und Daimler. Werde der Elektrosmart mit Strom von RWE geladen, werde mehr Kohlendioxid freigesetzt als bei einem Smart mit Dieselmotor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die E-Auto-Kooperation zwischen RWE und Daimler nahmen Greenpeace-Aktivisten zum Anlass, auf die umweltschädliche Stromerzeugung in Deutschland hinzuweisen. Nach Ansicht der Umweltschutzorganisation verlagert sich das Problem vom Autoauspuff lediglich zu den Schornsteinen der Kohlekraftwerke und dem strahlenden Müll der Atommeiler. Bei Vattenfalls Strommix kämen auf den BMW Mini umgerechnet 133,5 Gramm CO2 pro Kilometer.

Greenpeace-Protestaktion (Foto: Greenpeace)
Greenpeace-Protestaktion (Foto: Greenpeace)

Der Elektrosmart von Daimler erreicht mit RWE-Strom den Berechnungen von Greenpeace nach einen höheren CO2-Ausstoß als das gleiche mit Diesel betankte Modell. Die CO2-Emission des Elektrosmarts liege bei 90 Gramm, der eines dieselbetriebenen Smarts bei 88 Gramm pro Kilometer. Greenpeace fordert die Automobilindustrie auf, den Schadstoffausstoß von Verbrennungsmotoren zu senken und beim Einsatz von Elektroautos auf erneuerbare Energien zu setzen. Ein CO2-Label solle auch bei Elektroautos Auskunft über die Emissionen geben, auch wenn sie an anderer Stelle entstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

nie-mehr-benzin.de 29. Dez 2008

nachzulesen hier: http://www.nie-mehr-benzin.de

scheichxodox.de 11. Dez 2008

Tjoa, nur habe ich damals tatsächlich gewechselt (Auftrag am 26.11.08). Mach das mal...

Leser 05. Dez 2008

lol* wird sich zeigen was der richtige Weg ist, aber ich finde es wird zuviel in die hand...

blork42 29. Nov 2008

Nein, die Ausgangsmaterialien zur Vielversprechensten Fusion sind: Tritium und Lithium 6...

blork42 29. Nov 2008

... und auch da werden die Grün-Spacken rumnörgeln.


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
    •  /