Abo
  • IT-Karriere:

MySQL 5.1 ist fertig

Neue Version mit Partitioning, Row-Based Replication und einem Event-Scheduler

Mehr als zweieinhalb Jahre nach Erscheinen der ersten Betaversion, ist das freie Datenbank-Management-System MySQL fertig. MySQL 5.1 - Generally Available (GA), so die offizielle Bezeichnung, steht ab sofort zum Download bereit und bringt unter anderem Partitioning, zeilenbasierte Replikation und einen Event-Scheduler mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Im April 2008 kündigte Sun an, MySQL 5.1 sei fast fertig, doch immer wieder wurde die Veröffentlichung verschoben, um weitere Fehler zu beseitigen. Dabei bringt MySQL viele neue Funktionen mit, auf die Nutzer der Software schon lange warten, so dass es nicht verwundert, dass MySQL 5.1 vielerorts seit geraumer Zeit bereits im Einsatz ist. Erst mit dem GA-Release steht MySQL aber auch offiziell für den produktiven Einsatz zur Verfügung.

Inhalt:
  1. MySQL 5.1 ist fertig
  2. MySQL 5.1 ist fertig

Neu in MySQL 5.1 ist unter anderem die Partitionierung von Tabellen (Partitioning). Das bedeutet, dass es nun möglich ist, einzelne Teile einer Tabelle anhand festgelegter Regeln über das Dateisystem zu verteilen. Diese einzelnen Teile werden dann in separaten Tabellen gespeichert. Tabellen lassen sich anhand bestimmter Werte horizontal aufspalten und so auf verschiedene Festplatten verteilen. So lässt sich die Menge der vom Server zu lesenden Daten für eine bestimmte Anfrage verringern, was die Antwortzeiten verbessern soll. Eine vertikale Aufspaltung, also eine Teilung in Spalten, wird derzeit nicht unterstützt.

Darüber hinaus erhält MySQL mit der Version 5.1 eine Plug-in-Schnittstelle, mit der sich Komponenten im laufenden Betrieb laden oder deaktivieren lassen. Der Server muss dazu nicht neu gestartet werden. MySQL bietet einen Volltextparser als Plug-in an, mit dem MySQL-Nutzer eigene Inputfilter entwickeln können, um eine Volltextsuche in beliebigen Daten zu ermöglichen, beispielsweise PDF-Dateien.

Die Replikation zwischen MySQL-Servern kann in MySQL 5.1 auch zeilenbasiert erfolgen (Row-Based Replication). Statt SQL-Statements an die Slave-Server weiterzureichen, schreibt der Server Ereignisse in sein Binlog, die angeben, was sich an einzelnen Tabellenzeilen verändert hat. Dabei wird auch ein gemischter Modus unterstützt, der nur in bestimmten Fällen auf eine zeilenbasierte Replikation umschaltet.

MySQL 5.1 ist fertig 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. 1,24€
  4. 7,99€

Uwe37 28. Nov 2008

Klar. Allerdings scheinst Du deren Lizenzkosten nicht zu kennen. MySQL. Nirgendwo steht...

Technikfreak 27. Nov 2008

dafür Schnee und vereiste Strassen :-)

Technikfreak 27. Nov 2008

wen interessiert's ?

nil 27. Nov 2008

Also random() hätte ich auch nicht als großes Problem gesehen, die Timestamps sind sehr...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /