Abo
  • Services:

Casual-Games drücken Ubisofts Margen

Umsatz steigt, der Nettogewinn sinkt

Mit Casual-Games lässt sich weniger Geld verdienen als mit traditionellen Computer- und Videospielen. Das zeigt sich in den Bilanzzahlen von Ubisoft für das erste Halbjahr 2008/2009.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Umsatzplus von 32 Prozent auf 344,5 Millionen Euro vermeldet Ubisoft für das erste Geschäftshalbjahr 2008/2009, doch der Gewinn steigt nicht im gleichen Maße. Dafür sorgen vor allem Casual-Spiele, mit denen Ubisoft wachsende Umsätze erzielt, die aber bei weitem nicht so hohe Gewinnspannen ermöglichen wie traditionelle Computer- und Videospiele. Zwar ist die Entwicklung von Casual-Titeln deutlich billiger, dafür muss aber mehr Geld in Marketing gesteckt werden.

Stellenmarkt
  1. AIC Group GmbH, Lüneburg
  2. über DIS AG, Münster

So sank dank zunehmender Umsätze mit Casual-Games die Rohmarge bei Ubisoft von 64,1 auf 58,5 Prozent. Insgesamt erzielte das Unternehmen im ersten Halbjahr einen Nettogewinn von 24 Millionen Euro, im Vorjahr waren es noch 30,6 Millionen Euro.

Im dritten Quartal 2008/2009, das das Weihnachtsgeschäft einschließt, erwartet Ubisoft einen Umsatz von 500 Millionen US-Dollar und hält damit an seinen Zielen fest.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

Karachos 28. Nov 2008

Kenn ich kein einziges von... Marketingfehler ? Ignoranz ?

Jarod 28. Nov 2008

das war doch eh klar, dass das nichts wird!

FranUnFine 27. Nov 2008

Nicht solange Blizzard, die Meister der Auf-den-kleinsten-gemeinsamen-Nenner-Bringung...

Konsumkind 27. Nov 2008

Denn wenn ich mich recht erinnere hieß es vor einiger Zeit noch überall: Jaja die...

lalala 27. Nov 2008

Da wird Farcry 2 bei denen wohl als causal game laufen ;)


Folgen Sie uns
       


Rage 2 angespielt

Rage 2 ist anders als das erste Rage. Wir durften den Titel bereits anspielen und erklären, was sich verändert hat.

Rage 2 angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
  2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /