Abo
  • IT-Karriere:

Erste Beta von KDE 4.2 verfügbar

Neue Version soll im Januar 2009 erscheinen

Die erste Beta von KDE 4.2 gibt einen Ausblick auf die nächste Version der Linux- und Unix-Desktopumgebung. Die neue Version enthält neue Funktionen und korrigiert etliche Fehler, die seit der Vorversion entdeckt wurden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

KDE 4.2
KDE 4.2
KDE 4.2 enthält neue Desktopeffekte und das Menü zur Wahl dieser Effekte wurde überarbeitet. Zudem soll KDE automatisch prüfen, dass Compositing funktioniert, bevor es tatsächlich aktiviert wird. Die Taskleiste kann in KDE 4.2 mehrere Zeilen umfassen und erlaubt es, Einträge zu gruppieren. Ferner können Symbole im Systemtray versteckt werden.

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Mit KDE 4.1 wurden die normalen Symbole auf dem Desktop abgeschafft und dafür das Applet Folder View eingeführt, das sich auf dem Plasma genannten Desktop platzieren lässt. In der neuen KDE-Version kann Folder View als Hintergrund gewählt werden, so dass eine traditionelle Ansicht mit Icons entsteht. Neue Applets gibt es unter anderem, um Nachrichten auf einem gesperrten Desktop zu hinterlassen.

Der Plasma-Desktop kann außerdem die Google Gadgets verwenden. Applets können jetzt auch in Ruby und Python geschrieben werden.

Der Ausführen-Dialog KRunner enthält verschiedene Plug-ins und damit etwa eine Rechtschreibprüfung und Zugriff auf den Verlauf des Browsers Konqueror. Zudem lassen sich hierüber spezielle Sitzungen des Editors Kate aufrufen. KDE 4.2 soll sich ferner besser in Umgebungen mit mehreren Monitoren verhalten.

Desktop-Grid
Desktop-Grid
Konqueror bietet jetzt auch eine Find-as-you-type-Suche und KMail erhielt eine überarbeitete Ansicht für E-Mail-Anhänge. Vi-Fans finden entsprechende Modi in den Editoren KWrite und Kate und die Oberfläche des Packprogramms Ark wurde überarbeitet. Zusätzlich gibt es ein neues Druckerkonfigurationssystem.

Die Betaversion ist noch nicht für den produktiven Einsatz gedacht, sondern richtet sich an Anwender, die bei der Fehlersuche helfen wollen. Das KDE-Projekt plant, die Version 4.2 im Januar 2009 freizugeben. KDE 4.2 ist ab sofort als Download verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

zomfg 18. Dez 2008

Ein Desktop sieht halt immer wie ein Desktop aus. Also sind sich grundsätzlich ALLE...

d 30. Nov 2008

Und windows 7 kde 4 für Windows Fans :-)

blabla 30. Nov 2008

oh man, du bist du dumm.. kde4 ist mit kde3 ueberhaupt nicht vergleichbar! alles hat sich...

Rudl 28. Nov 2008

Ich finde es wird hier sehr tolle Arbeit geleistet. Ich hoffe dass das Prob mit dem...

WollteWechselnA... 28. Nov 2008

Also wenn KDE und Gnome so mies sind, wie Ihr das hier gegenseitig beschreibt, dann...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /