Transcend: Günstige SSD mit 128 GByte

Neue SSD soll schnell arbeiten

Transcend will mit einer neuen Solid State Disk (SSD) ein Speichermedium verkaufen, das zum einen vergleichsweise viel Speicherplatz bietet, zum anderen die Kosten nicht zu sehr in die Höhe treibt. Transcend verspricht einen Festspeicher, der schnell arbeitet und wenig Leistung aufnimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Transcends neue SSD (TS128GSSD25) nutzt einen JMicron-Controller, der acht MLC-Chips gleichzeitig ansteuern kann. Der Hersteller verspricht eine Datenübertragungsrate von 163 MByte pro Sekunde bei sequenziellem Lesen. Wie andere SSDs auch, bricht Transcends SSD beim sequenziellen Schreiben ein. Hier sollen immer noch 93 MByte pro Sekunde über die SATA- oder PATA-Schnittstelle an die Platte übertragen werden. Die SSD wird es mit beiden Schnittstellen zu kaufen geben. Die Zugriffszeit soll 0,2 ms betragen.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Business Intelligence (m/w/d)
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  2. Fachberater/in (m/w/d) Fallmanagement mit der Möglichkeit zur mobilen Arbeit
    KDN.sozial, Paderborn
Detailsuche

Mit Wear-Leveling-Algorithmen und einer ECC-Fehlerkorrektur soll die SSD lange halten. Zwischen zwei Ausfällen der Serie sollen im Schnitt 2 Millionen Stunden liegen (MTBF - Mean Time Between Failures).

SSD-typisch ist die Stoßunempfindlichkeit und Geräuscharmut, da es keine beweglichen Teile gibt, und eine geringe Leistungsaufnahme. Im Betrieb liegt die Leistungsaufnahme bei rund 0,5 Watt. Ohne Schreib- oder Lesezugriffe sinkt die Leistungsaufnahme auf 0,1 Watt. Für den Stand-by-Betrieb gibt Transcend 0,06 Watt an. Die SSD soll zudem kaum Wärme entwickeln. Die Betriebstemperatur liegt zwischen 0° und 70° Celsius.

Für 128 GByte im 2,5-Zoll-Formfaktor mit einer Bauhöhe von 7,4 mm verlangt Transcend 341 Euro mit einer Garantie von zwei Jahren. Im Versandhandel taucht die SSD allerdings deutlich günstiger auf. Die Preise liegen dort für die SATA-Variante bei 230 bis 300 Euro. Nur Transcend verlangt in seinem Onlineshop mehr als 340 Euro. Die SSD soll ab sofort verfügbar sein.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Kleinere Varianten der SSDs gibt es bei Transcend auch in der schnelleren SLC-Bauweise. Diese empfiehlt Transcend auch für Betriebssysteminstallationen. Allerdings kosten 64 GByte dann um die 700 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


noch weiter 27. Nov 2008

Zum einen sind 16GB für Vista zu wenig. Und dann würde ich auf jedenfall sogar so weit...

ErichH. 27. Nov 2008

Schließe mich an. Habe einen netten Slate Tablet von FSC und sehe gar nciht ein, den in...

fokka 26. Nov 2008

2,2*10^5h ;)

tribal-sunrise 26. Nov 2008

esata und usb kombi schön und gut - das Problem bei MLC Chips ist aber nicht das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /