Bayern will Gesetz für billiges mobiles Internet im Ausland

Verbraucherschutzministerin fordert: Gebührenfalle abschaffen

Bayerns Verbraucherschutzministerin Beate Merk (CSU) fordert eine gesetzliche Kostenobergrenze für das Versenden von SMS und für mobiles Internet im Ausland. "Wer im Urlaub im Internet surft, soll keinen 'Rechnungsschock' erleiden", sagte Merk. Sie plant einen Vorstoß im Bundesrat.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Einschätzung der christlich-sozialen Verbraucherschutzministerin Beate Merk sind die Preise beim Datenroaming im Ausland deutlich überhöht und ließen sich durch "die tatsächlichen Kosten nicht rechtfertigen".

Stellenmarkt
  1. IT Senior Consultant * SAP Transportation Management
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Anwenderbetreuer (m/w/d) 1st-Level Support/B2B / Branchenlösungen
    SENSIS GmbH, Viersen
Detailsuche

Die Durchschnittspreise in europäischen Ländern liegen nach ihren Angaben zwischen 4 und 16 Euro pro Megabyte. Durch mangelnde Transparenz bei der Preisgestaltung werde das Problem für den Kunden zusätzlich verschärft. "Der Verbraucher kann derzeit kaum einschätzen, welche Kosten anfallen. Das hat in vielen Fällen zu unerwartet hohen Rechnungen geführt. Es darf aber nicht sein, dass das Surfen im Internet teurer kommt als der gesamte Urlaub, weil durch das Herunterladen von Daten unbeabsichtigt Tausende Euro an Gebühren verursacht werden. Eine solche Gebührenfalle kann wirksam nur mit einer gesetzlichen Höchstgrenze aus der Welt geschaffen werden."

Das führe besonders zu Entlastungen für Geschäftsreisende, die durch eine Deckelung der Datenroamingpreise erhebliche Kosteneinsparungen zu verzeichnen hätten. Merk will sich am kommenden Freitag, dem 28. November 2008, im Bundesrat dafür einsetzen, dass die Große Koalition Einfluss auf das EU-Gesetzgebungsverfahren ausübt.

EU-Kommissarin Viviane Reding hatte im Juni angekündigt, noch im Jahr 2008 spürbare Preissenkungen für mobile Datendienste zu verwirklichen. Falls die Netzbetreiber und Provider die Tarife nicht selbst ausreichend reduzierten, wollte sie EU-Vorgaben für SMS und mobiles Internet erlassen. Die tatsächlichen Kosten lägen für die Netzbetreiber bei unter 1 Euro pro Megabyte, betonte Reding.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


c & c 28. Nov 2008

nee ^^ leider nicht. Wir haben hier ein umts Modem von orange, welches wir auch im...

Mobiler Bursche 27. Nov 2008

... vielleicht sollten die lieber mal dafuer sorgen, dass anbieter wie e-plus in bayern...

Praxiserfahrener 26. Nov 2008

Was soll eine gesetzlich vorgeschriebene Kostenobergrenze noch bringen, wenn doch schon...

dered.de 26. Nov 2008

K.w.T.

CyberMob 26. Nov 2008

... läuft jetzt über VoIP? Mit 24h Zwangstrennung für Quasseltanten.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /